Sonntag | 28. August 2016 | 17:00 Uhr | Achtung Neuer Termin!
Essen | Philharmonie Essen | Alfried Krupp Saal
Preis: € 160 | 140 | 110 | 85 | 50 | Stehplatz € 25
Tickets buchen Tickets buchen | Resttickets verfügbar
Erstes Stiftungskonzert zugunsten des Klavier-Festivals Ruhr
Martha Argerich
Preisträgerin des Klavier-Festivals Ruhr 2007
Daniel Barenboim
Preisträger des Klavier-Festivals Ruhr 1999

Achtung Termin- und Programmänderung:

Bitte beachten Sie, dass das Konzert vom 10.07. auf den 28.08.2016 verlegt werden musste. > weitere Infos

Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate für Klavier zu vier Händen in F-Dur KV 497
Johannes Brahms
Variationen über ein Thema von Joseph Haydn für zwei Klaviere in B-Dur op. 56b
Franz Liszt
Concerto pathetique e-moll für zwei Klaviere | Reminiscences de Don Juan für zwei Klaviere

Zugabe:

Peter Iljitsch Tschaikowsky | Tanz der Zuckerfee aus "Der Nussknacker"

Das erste Mal begegneten sich Martha Argerich und Daniel Barenboim als Kinder unter dem Flügel ihrer Eltern. 1949 dann wurden beide zu einem privaten Hausmusikabend in ihrer Heimatstadt Buenos Aires eingeladen. Und noch heute kann sich Barenboim erinnern, dass die kleine Argerich Chopins cis-Moll- Etüde „feurig und brillant“ spielte. Aber auch Martha Argerich ist ihr erstes musikalisches Treffen mit Barenboim in bester Erinnerung geblieben: „Daniel spielte alles. Schon damals hatte er ein riesiges Repertoire. Meine Mutter sagte immer: ‚Ach, warum kannst du nicht so sein wie Daniel?'“

Bekanntlich haben diese Ausnahmemusiker danach ihre ganz eigene Weltkarriere eingeschlagen. Der 19. April 2014 sollte daher nun ein wahrhaft historisches Datum für die Klavier-, ja Musikwelt werden. Denn an diesem Tag gaben Martha Argerich und Daniel Barenboim in der Berliner Philharmonie ihr erstes gemeinsames Konzert als Klavierduo nach mehr als einem halben Jahrhundert! Und der kurz darauf auf CD veröffentlichte Live-Mitschnitt ließ hoffen, dass diese endlich wieder musikalisch aufgeflammte und inspirierende Freundschaft kein einmaliges Ereignis bleiben würde.

Und tatsächlich: Die dem Klavier-Festival Ruhr seit vielen Jahren so eng verbundenen Musiker werden nun als Klavierduo ihr heiß ersehntes Festival-Debüt geben – und noch dazu als Benefizkonzert zugunsten der Stiftung Klavier-Festival Ruhr.

Benefizkonzert zugunsten der Stiftung Klavier-Festival Ruhr