Graham Johnson

Preisträger des Klavier-Festivals Ruhr 2001

Graham Johnson gilt als einer der weltweit führenden Liedpianisten. Geboren in Rhodesien, kam er 1967 zum Studium nach London. Nach dem Abschluss der Royal Academy of Music waren seine Lehrer Gerald Moore und Geoffrey Parsons. 1972 war er offizieller Pianist bei Peter Pears‘ ersten Meisterkursen bei den Snape Maltings, was ihn mit Benjamin Britten in Kontakt brachte – eine Verbindung, die seine Entschlossenheit zur Begleitung stärkte. 1976 gründete er den Songmakers Almanac, um vernachlässigte Bereiche der pianobesetzten Vokalmusik zu erforschen; die Gründer waren Dame Felicity Lott, Ann Murray DBE, Anthony Rolfe Johnson und Richard Jackson – Künstler, mit denen er langjährige und fruchtbare Kooperationen sowohl auf dem Konzertpodium als auch im Tonstudio aufgebaut hat. Im Laufe der Jahre wurden etwa zweihundertfünfzig Songmaker-Programme vorgestellt. Graham Johnson ist mit so bedeutenden Sängern wie Sir Thomas Allen, Victoria de los Angeles, Elly Ameling, Arleen Auger, Ian Bostridge, Brigitte Fassbaender, Matthias Goerne, Thomas Hampson, Simon Keenlyside, Angelika Kirchschlager, Alice Coote, Philip Langridge, Serge Leiferkus, Christopher Maltman, Edith Mathis, Lucia Popp, Christoph Prégardien, Dame Margaret Price, Thomas Quastoff, Dorothea Röschmann, Kate Royal, Christine Schaefer, Peter Schreier, Dame Elisabeth Schwarzkopf und Sarah Walker aufgetreten.

Zu den Auszeichnungen, die Graham Johnson erhalten hat, gehören der Gramophone Solo-Gesangspreis 1989 (mit Dame Janet Baker), 1996 (Die schone Müllerin mit Ian Bostridge), 1997 (für die Eröffnung der Schumann-Serie mit Christine Schäfer) und 2001 (mit Magdalena Kožená). Er war 1998 Instrumentalist des Jahres der Royal Philharmonic Society und wurde im Juni 2000 zum Mitglied der Royal Swedish Academy of Music gewählt. Er ist Autor von „The Songmakers’ Almanac”, „Zwanzig Jahre Liederabende in London”, „The French Song Companion for OUP” (2000), „The Vocal Music of Benjamin Britten” (Guildhall 2003), „Gabriel Fauré – the Songs and their Poets” (2009) und „Franz Schubert: The Complete Songs” (Yale University Press 2014).

Graham Johnson wurde 1994 in die Queen’s Birthday Honours Liste aufgenommen, 2002 von der französischen Regierung im Ordre des Arts et des Lettres zum Chevalier ernannt, 2010 zum Ehrenmitglied der Royal Philharmonic Society und 2013 mit der Wigmore Hall Medal ausgezeichnet. Er erhielt die Ehrendoktorwürde der Durham University, des New England Conservatory of Music und der Edith Cowan University in Westaustralien. Für seine Verdienste um die Gesangskunst erhielt er 2014 die Hugo-Wolf-Medaille.

Beim Klavier-Festival Ruhr tritt er 2022 bereits zum 53. Mal auf.

 

Graham Johnson beim Klavier-Festival Ruhr: 52 Konzerte seit 1996

1996      Herten
Wochenend-Projekt II – Lieder-Workshop mit Stella Doufexis (Mezzosopran), u.a. mit Liedern von Anton Webern

Wochenend-Projekt II – Lieder-Workshop mit Christian Elsner (Tenor), u.a. mit Liedern von Ludwig van Beethoven

Wochenend-Projekt II – Lieder-Workshop
mit Stella Doufexis, Christian Elsner, Silke Kaiser (Sopran) und Locky Chung (Bariton), u.a. mit Spanisches Lieder-Spiel von Robert Schumann und Liebeslieder-Walzer (Band I) von Johannes Brahms

 

1997      Herten
Liedernachmittag mit Geraldine McGreevy (Sopran) und Jan Koblow (Tenor), u.a. mit Vertonungen zu Texten von Matthäus von Collin, Johann Wolfgang von Goethe und Heinrich Heine, u.a. mit Gesang des Harfners: Wer sich der Einsamkeit ergibt (Goethe) D 478 von Franz Schubert und Neue Liebe (Heine) op. 19 Nr. 4 von Felix Mendelssohn-Bartholdy

Liederabend mit Stella Doufexis, Geraldine McGreevy, Jan Kobow und Finnur Bjarnason (Bass), u.a. mit Vertonungen zu Texten von Heinrich Heine, u.a. mit Mein Wagen rollet langsam op. 142 Nr. 4 von Robert Schumann und Die Lorelei von Franz Liszt

Liedernachmittag mit Geraldine McGreevy, Stella Doufxis, Jan Kobow und Finnur Bjarnason und Liedern von Robert Schumann (u.a. Spanisches Leiderspiel op. 74) und Johannes Brahms (u.a. Der Gang zum Liebchen op. 31 Nr. 3, Vier Duette op. 28)

Liederabend mit Stella Doufexis und Finnur Bjarnason und Liedern von Franz Schubert (u.a. Die Sommernacht (Klopstock) D 289), Felix Mendelssohn-Bartholdy (u.a. Volkslied op. 47 Nr. 4 ) und Johannes Brahms (u.a. Nachtigall op. 97 Nr. 1)


1998      Herten
„Englische Dichter in Deutschen Liedern – German Poets In English Songs“ – Liederabend mit Geraldine McGreevy, Stella Doufexis, Daniel Norman (Tenor) und Stephan Loges (Bariton), mit Werken u.a. von Franz Schubert (u.a. Lieder aus Das Fräulein vom See), Robert Schumann (u.a. Lieder nach Robert Burns) und Benjamin Britten (u.a. Sechs Fragmente nach Friedrich Hölderlin)

„Hommage an William Shakespeare“ – Liederabend mit Geraldine McGreevy, Stella Doufexis, Daniel Norman und Stephan Loges, u.a. mit Vertonungen von Texten aus Hamlet von Johannes Brahms und Richard Strauss, Macbeth von Wolfgang Fortner und John Dankworth sowie Othello von Erich Wolfgang Korngold und Giuseppe Verdi

„Deutsche und englische Quartette – Werke deutscher und englischer Komponisten“ –  Liedernachmittag mit Geraldine McGreevy, Stella Doufexis, Daniel Norman und Stephan Loges, u.a. mit Lieder nach Friedrich Rückert von Clara Schumann und Minnespiel op. 101 von Robert Schumann

 

1999      Herten
Wochenendprojekt III – Der Dichter und die Komponisten – Johann Wolfgang von Goethe mit Geraldine McGreevy, Stephan Loges, Juliette Pochin (Mezzosopran), James Oxley (Bariton) und Hans-Jürgen Schatz (Rezitation):

Jugend und Studienjahre – Frankfurt – Leipzig – Wetzlar – Frankfurt – Erste Beschäftigung mit „Faust“ – Liederabend mit Werken u.a. von Bernhard Theodor Breitkopf, Hans Pfitzner, Othmar Schoeck, Jules Massenet und Felice Blangini
Geheimer Rat Goethe – „Wilhelm Meister“ – Italienische Reise – Liederabend mit Werken u.a. von Corona Schröter, Hugo Wolf, Othmar Schoeck und Philipp Christoph Kayer
Freundschaft mit Schiller – „Der West-Östliche Divan“ – Die letzten Jahre – Liedernachmittag mit Werken u.a. von Franz Schubert, Carl Loewe, Robert Schumann und Felix Mendelssohn-Bartholdy

2000      Herten
Wochenendprojekt III – Das Jahr 2000 – 200 Jahre Liedschaffen im Rückblick (1800-2000) mit Gweneth-Ann Jeffers (Sopran), Joanne Thomas (Mezzosopran), Robin Tritschler (Tenor) und Brandon Velarde (Bariton):

Revolution und Biedermeier – Die Geburt des Liedes 1800-1850 – Liederabend, u.a. mit Die Welt ohne sie von Johann Rudolf Zumsteeg, Der Schäfer aus „Jery und Bätely“ von Konradin Kreutzer, Der Wanderer an den Mond von Franz Schubert, L’Ile inconnue op. 7 Nr. 6 von Hector Berlioz und Camptown Races von Stephen Foster

Krieg und Frieden – Von der Romantik zur Moderne 1850-1950 – Liederabend in drei Teilen, u.a. mit Abendlied op. 107 Nr. 6 von Robert Schumann, Lied vom Winde op. 38 von Hugo Wolf, Als mir dein Lied erklang op. 68 Nr. 4 von Richard Strauss und Simple Gifts von Aaron Copland

Ein Blick zurück auf unser Jahrhundert – Unsere Gegenwart 1950-2000
– Liedernachmittag, u.a. mit The Pilgrim’s Psalm von Ralph Vaughn Williams, Yesterday von John Lennon/Paul McCartney, Memories aus „Cats“ von Andrew Lloyd Webber und Candle in the Wind von Elton John

2001      Herten
Wochenend-Projekt III – „Eine Lied-Odyssee durch die Jahreszeiten“ – Liederwochenende in drei Teilen mit Gweneth-Ann Jeffers (Sopran), Joanne Thomas (Mezzosopran), Robin Tritschler (Tenor) und Brandon Velarde (Bariton), u.a. mit Liedern von Johannes Brahms, Benjamin Britten, Kurt Weill, Hans Eisler und George Butterworth

2002      Herten
Wochenend-Projekt II – THE JOHNSON: Graham Johnsons „Lebendiges Lexikon“ zur Vokalmusik und Dichtung – Liederwochenende in drei Teilen mit Gweneth-Ann Jeffers (Sopran), Joanne Thomas (Mezzosopran), Robin Tritschler (Tenor) und Brandon Velarde (Bariton)

2003      Herten
Wochenend-Projekt II – Frauen berühmter Komponisten „Lebensbilder zwischen persönlichem Schicksal und künstlerischer Genialität“ – Liederwochenende in drei Teilen mit Garaldine McGreevy (Sopran), Daniela Lehner (Mezzosopran), Joanne Thomas (Mezzosopran), Robin Tritschler (Tenor), Stephan Loges (Bariton), Brandon Velarde (Bariton), Christoph Bantzer (Sprecher), Veronika Bayer (Sprecherin), Ines Burkhardt (Sprecherin) und Daniela Lehner (Sprecherin)

2004      Herten
Liederabend mit Geraldine McGreevy (Sopran) und einer Auswahl von Liedern von Franz Schubert (u.a. Wiegenlied D 867, An die Musik D 547), Gabriel Fauré (Le pays des rêves, La fée aux chansons) und Hugo Wolf (u.a. Mignon I-III)

2005      Herten
Liederabend mit Kate Royal (Sopran), u.a. mit Zwei Lieder in Benjamin Brittens transkribierten Fassung von Henry Purcell, Sechs Gedichte und Requiem op. 90 von Robert Schumann und On This Island op. 11 von Benjamin Britten

2006      Herten
»Heinrich Heine zum 150. Todesjahr« – Lieder von Robert Schumanns Freunden und Zeitgenossen – Liederabend mit Geraldine McGreevy (Sopran), u.a. mit „Ein Frühlingsspiel“ von Adolf Bernhard Marx, Der Kuss (,Ich will meine Seele tauchen‘) von Johanna Mathieux, Die Loreley von Otto Thiesen und Wasserfahrt von Franz Lachner

2007      Herten
„Ludwig van Beethoven und Nachfolgende Wiener Liedkomponisten“ – Liederabend mit Daniela Lehner (Mezzosopran), Robin Tritschler (Tenor) und Christopher Richter(Violoncello) und Werken von Ludwig van Beethoven (u.a. An die Geliebte WoO 140, Wachtelschlag WoO 129) und Franz Schubert (An die Geliebte D 303, Mignon und der Harfner D 877/1)

„Beethoven und seine Zeitgenossen“ II – Liedernachmittag mit Daniela Lehner (Mezzosopran), Lydia Teuscher (Alt), Robin Tritschler (Tenor), Brandon Velarde (Bass), Ulrich Isfort (Violine) und Matthias Diener, u.a. mit Charlie is my darling WoO 157/3 & Come fill, fill, my good fellow op. 108/13 von Ludwig van Beethoven, sowie Meeres Stille op. 61/3 von Václav Jan Tomásek

2008      Herten
„Franz Schubert“ – Liederabend mit Christopher Maltman (Bariton) und Werken von Franz Schubert, u.a. mit Don Gayseros D 93, Gesänge des Harfners op. 12, 1-3 D 478, Der Unglückliche op. 87,1 D 713 und Romanze des Richard Löwenherz op. 86 D 907

2009      Herten
„Der unbekannte Felix Mendelssohn – Lieder aus den frühen Jahren 1820-1830“ – Liederabend mit Leonard Schmidt (Klavier), Geraldine McGreevy (Sopran), Ben Johnson (Tenor) und Brandon Velarde (Bariton) und Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy, u.a. mit Suleika und Hatem op. 8/12 und eine Auswahl von Liedern aus „Heimkehr aus der Fremde“ op. 89

„Felix Mendelssohn – Lieder aus den späteren Jahren 1831-1847“ – Liederabend mit Geraldine McGreevy (Sopran), Ben Johnson (Tenor) und Brandon Velarde (Bariton) und Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy, u.a. mit Reiselied op. 34/6, Bei der Wiege op 74/6, Der Mond op. 86/4 und Nachtlied op. 71/6

2011      Herten
„Liszt-Schubert-Liszt-Schumann-Gegenüberstellungen“ – Liederabend mit Geraldine McGreevy (Sopran), Ben Johnson (Tenor) und Martin Häßler (Bariton), u.a. mit Wandrers Nachtlied I+II von Franz Schubert, Ein Fichtenbaum steht einsam von Fanny Hensel und Die Loreley (Lorelei) von Clara Schumann und Ehrung als Preisträger des Klavier-Festivals Ruhr 2011

„Franz Liszt: Das Schaffen eines unterschätzten Liedmeisters im Querschnitt“ – Liederabend mit Lesung in Auszügen aus Briefen Franz Liszts mit Ben Johnson (Tenor), Geraldine McGreevy (Sopran), Martin Häßler und Fabian Sattler (Rezitation), u.a. mit L’Attente (Victor Hugo) von Richard Wagner, I’vidi in terra angelici costumi S 270 Nr.3 von Franz Liszt und L’isle inconnue op. 7 Nr. 6 von Hector Berlioz

2012      Herten
Liederwochenende – Franz Schubert – 50 Lieder von 25 Dichtern – Eine persönliche Auswahl von Graham Johnson, nach 40 Jahren mit Schuberts Liedern auf der Bühne mit Geraldine McGreevy (Sopran), Robin Tritschler (Tenor) und Benjamin Appl (Bariton):

„Leben und Lieder 1812-1822“ – Liederabend mit Werken von Franz Schubert, u.a. mit Der Jüngling am Bache D 30, Erlkönig op. 1 D 328, Schwanengesang op. 23/3 D 744 und Wehmut op. 22/2 D 772
„Leben und Lieder 1823-1828“ – Liederabend mit Werken von Franz Schubert, u.a. mit Gondelfahrer D 808, Mignon und der Harfner op. 62/1 D 877, Sehnsucht op. 105/4 D 879 und Die Männer sind méchant op. 95/3 D 866

2013      Herten
„Britten und Poulenc: Brüder über den Kanal“ – Liederabend mit Geraldine McGreevy (Sopran) und Ben Johnson (Tenor) und Werken von Benjamin Britten (u.a. mit Seven Sonnets of Michelangelo) und Francis Poulenc (u.a. mit Le Travail du peintre)

„Britten und Poulenc: Brüder über den Kanal“ – Liederabend mit Geraldine McGreevy (Sopran), Ben Johnson (Tenor) und Ivan Ludlow (Bariton) und Werken von Benjamin Britten (u.a. mit Fancy, O might those sighes and tears) und Francis Poulenc (u.a. mit Montparnasse, Voyage à Paris)

2014      Herten
„Richard Strauss – Ein Lieder-Capriccio“ – Liederabend mit Dame Felicity Lott (Sopran), Robin Tritschler (Tenor), Benjamin Appl (Bariton), Geraldine McGreevy (Sopran) und Bernd Rademacher (Sprecher) und dem Liedspiel-Quodlibet von Richard Strauss

„Richard Strauss – Ein Strauss Bouquet“ – Liederabend mit Geraldine McGreevy (Sopran), Robin Tritschler (Tenor), Benjamin Appl (Bariton) und Dame Felicity Lott (Sopran) und Liedern von Richard Strauss (u.a. mit Sechs Lieder aus „Lotosblätter“ op. 19/4, Sechs Lieder op. 67 Heft I) und Oscar Straus (u.a. mit Ich bin eine Frau, die weiß was sie will, Jede Frau hat irgendeine Sehnsucht)

2015      Herten
Liederabend mit Miah Persson (Sopran), u.a. mit Flickan under nymanen (Das Mädchen unter dem Neumond) von Ture Rangström, Adagio op. 20 Nr. 5 von Wilhelm Stenhammer und Neun Lieder aus Nio sanger op. 35 von Lars-Erik Larsson

2016      Herten
„Johannes Brahms“ – Liederabend mit Anna Huntley (Mezzosopran) und Jonathan Lemalu (Bass) und Werken von Johannes Brahms, u.a. mit Ein Sonett op. 14 Nr. 4, Unüberwindlich op. 72 Nr. 5 und Vier Duette op. 28

„Johannes Brahms u.a.“ – Liederabend mit Nika Gorič (Sopran), Anna Huntely (Mezzosopran), Robin Tritschler (Tenor), Jonathan Lemalu (Bass), Michael Pandaya und Saina Zickgraf (Viola), u.a. mit einer Auswahl von Liedern von Robert Schumann (u.a. Mein schöner Stern op. 104 Nr. 4, Blaue Augen hat das Mädchen op. 183 Nr. 9) und Liebeslieder Walzer op. 52 von Johannes Brahms

„Johannes Brahms“ – Liederabend mit Gerladine McGreevy (Sopran) und Robin Tritschler (Tenor) und Liedern von Johannes Brahms, u.a. mit In der Fremde op. 3 Nr. 5, Spanisches Lied op. 6 Nr. 1, Mondschein op. 85 Nr. 2 und Auf dem Schiffe op. 97 Nr. 2

2017      Herten
Liederabend mit Robin Tritschler (Tenor) und Lydia Teuscher und Liedern auf Gedichte von Eduard Mörike aus Hugo Wolfs Mörikelieder und Wilhelm Killmayers Mörike-Lieder sowie mit Liedern auf Gedichte von Friedrich Hölderlin von Hanns Eislers Hölderlin-Fragmente, Benjamin Brittens Sechs Hölderlin-Fragmente op. 61 und Wilhelm Killmayers Hölderlin-Lieder

Akzente „The Americas“ – Liederabend mit Robin Tritschler (Tenor) und Soraya Mafi (Sopran), u.a. mit Beautiful Dreamer von Stephen Foster, Ich grolle nicht von Charles Ives, I love Paris von Cole Porter und I rise when you enter von Theodore Chanler

2018      Herten
„Camille Saint-Saëns“ – Liederabend mit Soraya Mafi (Sopran) und François Le Roux (Bariton) und Werken von Camille Saint-Saëns, u.a. mit Rêverie, Soirée en mer, Touroiement, El desdichado, Danse macabre, Le vent dans le plaine, Villanelle und La sérénité

„Claude Debussy“ – Liederabend mit Sarah Fox (Sopran) und François Le Roux (Bariton) und Werken von Claude Debussy, u.a. mit Claire de lune, Fêtes galantes I+II, Chansons de Bilitis, Berceuse de „La Tragédie de la Mort“ und Ballade des femmes de Paris

„Jubiläums-Konzert: Graham Johnsons 50. Auftritt beim Klavier-Festival Ruhr“ – Liederabend mit Sophie Rennert (Mezzosopran) und Ben Johnson (Tenor), u.a. mit Nachtstück D 672 von Franz Schubert, Dichterliebe op. 48 von Robert Schumann, A Charm of Lullabies op. 41 von Benjamin Britten und Cinq Mélodies de Venise op. 58 von Gabriel Fauré

2019      Herten
„Franz Schubert: Frauen…“ – Liederabend mit Birgid Steinberger (Sopran) und Werken von Franz Schubert, u.a. mit Minona D 152, Thekla: Eine Geisterstimme D 73, Ellens Gesang I-III, Romanze aus „Rosamunde“ D 797 und Gesänge aus „Wilhelm Meister“

 

Konzertimpressionen

Vergangene Konzerterlebnisse

Mittwoch, 15. Mai 2019 | 20:00 Uhr
Herten Schloss Herten
Montag, 14. Mai 2018 | 20:00 Uhr
Herten Schloss Herten
Dienstag, 15. Mai 2018 | 20:00 Uhr
Herten Schloss Herten
Mittwoch, 16. Mai 2018 | 20:00 Uhr
Herten Schloss Herten
Dienstag, 23. Mai 2017 | 20:00 Uhr
Herten Schloss Herten
Mittwoch, 24. Mai 2017 | 20:00 Uhr
Herten Schloss Herten
Montag, 09. Mai 2022 | 20:00 Uhr
Herten Schloss Herten

WARTELISTE

Ihr Lieblings-Konzert ist bereits ausverkauft? Tragen Sie sich bitte in die Warteliste ein. Falls sich eine Chance auf Karten ergibt, kontaktieren wir Sie! Bitte benutzen Sie dieses Formular nur für jeweils eine Veranstaltung.