Imogen Cooper

Imogen Cooper gilt als eine der besten Interpretinnen des klassischen und romantischen Repertoires und ist international für ihre Virtuosität bekannt. Sie kann auf eine umfassende internationale Karriere zurückblicken und ist mit dem New York Philharmonic, den Wiener Philharmonikern, dem Royal Concertgebouw Orchestra, dem Leipziger Gewandhausorchester, dem Budapest Festival Orchestra, dem NHK und dem London Symphony Orchestra aufgetreten. Zu ihren Rezitalauftritten gehörten Konzerte in Tokio, New York, Singapur, Paris, Wien, Prag und bei der Schubertiade in Schwarzenberg.

Imogen Cooper ist eine engagierte Kammermusikerin und tritt regelmäßig mit Henning Kraggerud und Adrian Brendel auf. Als Lied-Pianistin verbindet sie eine lange Zusammenarbeit mit Wolfgang Holzmair sowohl im Konzertsaal als auch im Aufnahmestudio. Ihre jüngsten Aufnahmen für Chandos Records umfassen Musik von französischen und spanischen Komponisten, Beethoven, Liszt und Wagner.

Imogen Cooper erhielt 2007 einen CBE in der Queen’s New Year Honours und wurde im darauf folgenden Jahr von der Royal Philharmonic Society ausgezeichnet. Im Jahr 1997 wurde ihr die Ehrenmitgliedschaft der Royal Academy of Music verliehen, und 1999 wurde sie an der Universität Exeter zum Doktor der Musik promoviert. Der Imogen Cooper Music Trust wurde 2015 gegründet, um junge Pianisten, die an der Schwelle ihrer Karriere stehen, zu unterstützen.

WARTELISTE

Ihr Lieblings-Konzert ist bereits ausverkauft? Tragen Sie sich bitte in die Warteliste ein. Falls sich eine Chance auf Karten ergibt, kontaktieren wir Sie! Bitte benutzen Sie dieses Formular nur für jeweils eine Veranstaltung.