Robert Levin

Der 1947 geborene US-amerikanische Pianist und Musikforscher Robert Levin hat sich international nicht nur mit seinen musikalischen Interpretationen, sondern auch mit seinen spannenden Vorträgen über Komponisten und deren Werke einen Namen gemacht. Nach Klavier- und Kompositionsstudien bei Louis Martin und Stefan Wolpe in New York setzte er seine Ausbildung bei Nadia Boulanger in Paris fort. Konzerttourneen als Solist und Kammermusiker führten ihn durch die Vereinigten Staaten sowie nach Europa, Australien und Asien. Dabei konzertierte er u. a. mit den Orchestern von Berlin, Wien, Birmingham, Boston, Chicago, Cleveland und Los Angeles, unter der Leitung von berühmten Dirigenten wie James Conlon, Bernard Haitink, Sir Neville Marriner, John Eliot Gardiner, Sir Simon Rattle und Joseph Silverstein. Unter seinen viel beachteten Einspielungen nehmen die Gesamtaufnahmen der Klavierkonzerte Mozarts und Beethovens eine herausragende Stellung ein. Als geschätzter Mozartforscher publizierte er nicht nur Essays über diesen Komponisten, sondern vervollständigte auch eine Reihe seiner Werkfragmente und schrieb Kadenzen zu einigen seiner Solo-Konzerte. Darüber hinaus liegt Levin die Vermittlung von Musik sehr am Herzen. Lehraufträge führten ihn u. a. an das Amerikanische Konservatorium in Fontainebleau, an die Staatliche Hochschule für Musik in Freiburg und an die Harvard Universität. Bereits zum 19. Mal ist er 2022 beim Klavier-Festival Ruhr zu erleben. Mehrere seiner Auftritte als Pianist und Vortragender sind in der Edition Klavier-Festival Ruhr veröffentlicht worden; zuletzt war er auf Vol. 34 mit Werken von Edvard Grieg und auf Vol. 33 mit einem Vortrag zum Repertoire für die linke Hand vertreten.

 

Robert Levin beim Klavier-Festival Ruhr: 7 Konzerte seit 2006

2006      Essen
Zwei Konzertlesungen im Rahmen der Reihe Mozart – Lecture 1+2 zum Thema „Improvisierte Auszierungen in Mozarts Klavierwerken“ und „Die Kunst, Kadenzen und Eingänge zu improvisieren“

2006     Essen
Solorezital, u.a. mit Sonate Nr. 2 (Robert Levin gewidmet) von John Harbison und Sonate für Klavier von Henri Dutilleux

2006      Essen
Meisterkurs

2007      Essen
Konzertlesung im Rahmen der Reihe Beethoven – Lecture I + II zum Thema „Mozarts Erbe: Ludwig van Beethoven“ und Musikbeispielen, gespielt auf einem Hammerflügel nach Conrad Graf, Wien 1824

2007      Essen
Solorezital, u.a. mit der Uraufführung von Préludes von Bernard Rands, ein gemeinsamer Kompositionsauftrag von Maria und Robert A. Skirnick und dem Klavier-Festival Ruhr

2014      Essen
Vortrag „Zwischen Wahl und Verhängnis: das Repertoire für Klavier linke Hand“

 

Robert Levin & Ya-Fei Chuang beim Klavier-Festival Ruhr: 10 Konzerte seit 2007

2007      Duisburg
Duorezital mit Werken zu vier Händen, u.a. mit Ungarische Tänze WoO1 von Johannes Brahms und Slawische Tänze op. 46 von Antonin Dvořák, gespielt auf historischen Tasteninstrumenten, u.a. auf Original Hammerflügel gebaut von Michael Rosenberger in Wien ca. 1800

2008      Dortmund
Duorezital, u.a. mit Variationen über ein Thema von Niccolò Paganini von Witold Lutosławski und Suite für zwei Klaviere op. 17 von Sergej Rachmaninow

2009      Dortmund
Orchesterkonzert mit den Bochumer Symphonikern unter Leitung von Steven Sloane, u.a. mit Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 op. 25 und Konzert für zwei Klaviere und Orchester in As-Dur von Felix Mendelssohn Bartholdy

2011      Hünxe
Robert Levin mit Vortrag zum Thema Vom Virtuosen zum Visionär: Die Schöpferische Laufbahn von Franz Liszt und Solorezital von Ya-Fei Chuang, u.a. mit 24 Préludes op. 28 von Frédéric Chopin und „Night Music“ für Klavier solo von Alexander Müllenbach

 2012      Essen
„George Gershwins Komponisten-Werkstatt“ mit Vorträgen und Musikbeispielen am Klavier und vom Band unter Mitwirkung von Eva Vogel (Mezzosopran)

2012      Mülheim an der Ruhr
Konzertabend mit Eva Vogel (Mezzosopran), u.a. mit Die „unbekannten“ Préludes, einer Auswahl an Liedern aus: American Song Book und Graceful Ghost Rag von George Gershwin

2013      Essen
Duorezital bei der Silver-Circle Soirée auf Villa Hügel, u.a. mit Souvenirs de Bayreuth – „Fantasie en forme de Quadrille. Sur les thèmes favoris de l’Anneau du Nibelung de Richard Wagner“ für Klavier zu vier Händen von Gabriel Fauré

 2013      Schwelm
Duorezital, u.a. mit Souvenirs de Munich. „Quadrille sur les thèmes favoris de Tristan et Isolde de Richard Wagner“ op. posth. für Klavier zu vier Händen von Emanuel Chabrier

 2015      Witten
Duorezital, u.a. mit Sonate Nr. 15 KV 533 von Wolfgang Amadeus Mozart in der Fassung für zwei Klaviere von Edvard Grieg und Norwegische Tänze op. 35 von Edvard Grieg

 2017      Bottrop
Duorezital, u.a. mit Sonata Nr. 2 (Robert Levin gewidmet) von John Harbiso und Sonata for Piano Four Hand (1941) von Harold Shapero

 

Konzertimpressionen

Vergangene Konzerterlebnisse

Dienstag, 24. Mai 2022 | 20:00 Uhr
Bottrop Kulturzentrum August Everding

WARTELISTE

Ihr Lieblings-Konzert ist bereits ausverkauft? Tragen Sie sich bitte in die Warteliste ein. Falls sich eine Chance auf Karten ergibt, kontaktieren wir Sie! Bitte benutzen Sie dieses Formular nur für jeweils eine Veranstaltung.