Sergio Tiempo

Sergio Tiempo wurde in Caracas, Venezuela, geboren und begann sein Klavierstudium bei seiner Mutter Lyl Tiempo. Während seines Studiums an der Fondazione per il Pianoforte in Como, Italien, arbeitete er mit Dimitri Bashkirov, Fou Tsong, Murray Perahia und Dietrich Fischer-Dieskau. Martha Argerich und Nelson Freire stehen ihm mit Rat und Tat zur Seite, und er tritt regelmäßig mit seinem Landsmann und Freund Gustavo Dudamel auf.

Zu den Orchestern, mit denen er zusammenarbeitet, gehören das Los Angeles Philharmonic, das New York Philharmonic, das Orchestre Philharmonique de Radio France, das Brussels Philharmonic, das Orquestra Nacional do Porto, das Simón Bolívar Orchestra, das BBC Symphony Orchestra, das City of Birmingham Symphony Orchestra oder das Zürcher Kammerorchester. Er trat mit bedeutenden Dirigenten wie Claudio Abbado, Myung Whun Chung, Thierry Fischer, Emmanuel Krivine, oder Leonard Slatkin auf. Mit Solo-Rezitalen war Sergio Tiempo in der Queen Elizabeth Hall in London im Rahmen der International Piano Series, im Wiener Konzerthaus, in der Wigmore Hall, in der Berliner Philharmonie und beim Edinburgh International Festival zu erleben. Außerdem war er zu Gast beim Oslo Chamber Music Festival, beim Warschauer Chopin-Festival, bei den Musiktagen in Lissabon und auf Konzertreisen in China, Korea, Italien und Südamerika. Sergio Tiempo tritt regelmäßig beim Martha Argerich Festival in Lugano auf, wo er unter anderem mit Mischa Maisky, Nelson Freire und seiner Schwester Karin Lechner auftrat.

Für EMI Classics spielte er Mussorgskys Bilder einer Ausstellung, Ravels Gaspard de la Nuit und drei Chopin-Nocturnes für „Martha Argerich Presents“ ein, und für Deutsche Gramophon hat er mehrere Platten mit Mischa Maisky eingespielt, darunter eine Rachmaninow-CD, die von Classic FM und dem BBC Music Magazine mit fünf Sternen ausgezeichnet wurde. Sergio Tiempo und Karin Lechner nahmen „Tango Rhapsody“ auf, ein neues Werk für zwei Klaviere und Orchester des argentinischen Komponisten Federico Jusid, das für das Duo und das RSI Lugano in Auftrag gegeben wurde. Zu den weiteren Aufnahmen mit Karin Lechner gehört eine CD mit französischer Musik, die bei Avanti Classic unter dem Titel „La Belle Epoque“ erschienen ist. Bei diesem Label hat Sergio Tiempo im Januar 2018 seine neueste CD mit dem Titel „Legacy“ aufgenommen.

Beim Klavier-Festival Ruhr ist er 2022 zum vierten Mal zu erleben. 2018 schenkte er uns seinen Auftritt gemeinsam mit Martha Argerich beim 2. Benefizkonzert zugunsten der Stiftung Klavier-Festival Ruhr.

Vergangene Konzerterlebnisse

Dienstag, 07. Juni 2022 | 20:00 Uhr
Dortmund Konzerthaus

WARTELISTE

Ihr Lieblings-Konzert ist bereits ausverkauft? Tragen Sie sich bitte in die Warteliste ein. Falls sich eine Chance auf Karten ergibt, kontaktieren wir Sie! Bitte benutzen Sie dieses Formular nur für jeweils eine Veranstaltung.