Donnerstag | 26. April 2018 | 20:00 Uhr

(In Kooperation mit dem Theater- und Konzertbüro Mülheim an der Ruhr)

Schubert-Sonaten
Dame Mitsuko Uchida
Franz Schubert
Sonate Nr. 9 in H-Dur D 575 | Sonate Nr. 16 in a-Moll D 845 | Sonate Nr. 17 in D-Dur D 850 "Gasteiner"

„Bei den Walzern von Schubert kommt der zweite Schlag immer zu früh und der dritte zu spät. All dies steckt auch in mir, das ist mein Wiener Blut.“ Mit zwölf Jahren kam die Botschafter-Tochter Mitsuko Uchida aus Japan nach Österreich – und damit in eine neue Welt. In Wien ausgebildet, erspielte sie sich zunächst als Mozart-Interpretin Weltruhm, später vor allem mit Beethoven, Schumann und eben der Musik von Franz Schubert.

Nach über 40 Jahren Bühnenerfahrung erweist sich Uchida als so sensibel und sorgsam im Umgang mit den großen Werken der Klavierliteratur wie eh und je. „Ich bin vielleicht mutiger, auch wenn ich in den ersten Jahren eine andere Art von Mut aufbringen musste, weil ich damals noch wenig über diese Musik wusste. Manchmal kommt man halt auch mit Missverständnissen einem Ziel näher.“

Mit ihrem Wiener Blut kommt sie den Geheimnissen bei Schubert ganz sicher auf die Spur. Wir freuen uns, Mitsuko Uchida endlich wieder bei uns erleben zu können!

Mit freundlicher Unterstützung durch die