Dienstag | 26. Juni 2018 | 20:00 Uhr
Düsseldorf | Robert-Schumann-Saal | Robert-Schumann-Saal
Dieses Konzert ist Teil der Abonnement-Reihe „Kammermusik”

Es sind noch einige Hörplätze erhältlich unter info@klavierfestival.de!

Seit 9. November 2017 im Frühbucher-Angebot

Schubert-Trios
Igor Levit
Ning Feng (Violine)
Daniel Müller-Schott (Violoncello)
Franz Schubert
Trio für Klavier, Violine und Violoncello Nr. 1 in B-Dur D 898 | Trio für Klavier, Violine und Violoncello Nr. 2 in Es-Dur D 929

Drei Männer, drei Instrumente und eine Passion: Die Kammermusik. Igor Levit hat in den letzten sieben Jahren beim Klavier-Festival Ruhr immer wieder das Publikum begeistert. Innerhalb kürzester Zeit hat der international gefeierte Pianist eine beachtliche Karriere gemacht. Als jüngster Teilnehmer gewann er beim 2005 ausgetragenen International Arthur Rubinstein Wettbewerb in Tel Aviv gleich drei Preise. Und kaum von den renommierten Musikhochschulen in Salzburg und Hannover entlassen, bejubelte die Frankfurter Allgemeine Zeitung den damals 23-Jährigen "schon jetzt als einen der großen Pianisten dieses Jahrhunderts".

Zum diesjährigen Klavier-Festival Ruhr bringt er zwei ihm eng verbundene Kammermusikpartner mit. Wie Cellist Daniel Müller-Schott zählt auch der preisgekrönte Geiger Ning Feng zu den aufregendsten Musikern der jüngeren Generation. Eine intensive musikalische Begegnung verspricht auch das Schubert-Programm: „Wie eine zürnende Himmelserscheinung“ sei es über das damalige „Musiktreiben“ hinweggegangen, erinnerte sich noch zehn Jahre später Robert Schumann an die Uraufführung von Schuberts Trio Nr. 2 in Es-Dur D 929 und hörte in der Komposition „tiefen Zorn und überschwängliche Sehnsucht“.

Wir danken unseren Donatoren