Dienstag | 04. Juni 2019 | 20:00 Uhr
Essen | Philharmonie Essen | Alfried Krupp Saal
Preis: € 55 | 50 | 45 | 35 | 25
Tickets buchen | Tickets verfügbar

Bereits seit 8. November 2018 im Frühbucher-Angebot

Mephisto-Walzer
Khatia Buniatishvili
Johannes Brahms
Sonate Nr. 3 in f-Moll op. 5
Franz Schubert / Franz List
Ständchen | Erlkönig | Gretchen am Spinnrade
Franz Liszt
Mephisto-Walzer Nr. 1 S 514 | Ungarische Rhapsodie Nr. 2 in cis-Moll

2009 war ihr Name nur den Insidern der Klavierszene ein Begriff. Doch als Khatia Buniatishvili als Einspringerin für die erkrankte Kollegin Hélène Grimaud beim Klavier-Festival Ruhr ihr Deutschland-Debüt gab, sollte dies der Startschuss für eine atemberaubende Weltkarriere sein. Heute – zehn Jahre später und bei ihrem 12. Auftritt beim Klavier-Festival Ruhr – gehört die Georgierin zu den aufregendsten und mitreißendsten Pianistinnen der Gegenwart. In dem Spiel der einst von Stargeiger Gidon Kremer geförderten Buniatishvili vereinen sich vulkanisches Temperament mit sanfter Sinnlichkeit und überschäumende Spielfreude mit feinstem Gespür fürs Lyrische. All diese Qualitäten der inzwischen in Paris lebenden Pianistin waren bereits 2011 auf ihrem Debüt-Album mit Werken von Liszt zu bestaunen, das sogleich mit einem ECHO Klassik ausgezeichnet wurde. Doch Buniatishvili kann eben nicht nur teuflisch zupacken, wie in ihrem diesjährigen Programm beim Klavier-Festival Ruhr bei Liszts 1. „Mephisto-Walzer“ und Werken von Franz Schubert und Johannes Brahms.

Wir danken unserem Sponsor-Partner