Samstag | 15. Juni 2019 | 20:00 Uhr
Preis: € 35 | 30 | 25
Tickets buchen | Tickets verfügbar
Études-Tableaux
Till Hoffmann
Johann Sebastian Bach
Englische Suite Nr. 6 in d-Moll BWV 811
Sergej Rachmaninow
Études-Tableaux op. 33 (Auswahl)
Jakob Raab
Glasschach. Variationen für Klavier solo
Anton von Webern
Variationen op. 27
Johannes Brahms
Variationen über ein Thema von Robert Schumann in fis-Moll op. 9

Europa garantiert Freiheit, aus Freiheit entsteht Kunst.

Till Hoffmann

Erst 23 Jahre ist er alt, aber die Liste seiner Konzertauftritte ist bereits beeindruckend: Till Hoffmann konzertierte mit dem Petersburger Mariinsky Orchester, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen oder dem Sinfonieorchester Luzern. Und obgleich der gebürtige Freiburger noch an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover studiert, trat er doch bereits 2017 beim Heidelberger Frühling und beim Schleswig-Holstein Musikfestival auf.

Für sein Debüt beim Klavier-Festival Ruhr hat Hoffmann ein überaus vielseitiges Programm ausgewählt, das über fünf Jahrhunderte reicht: von Bachs Englischer Suite Nr. 6 über Rachmaninoff bis hin zu den so unterschiedlichen Varationszyklen von Brahms, Webern und dem jungen Jakob Raab, der in Karlsruhe bei Wolfgang Rihm Komposition studiert.