Das Programm Archiv Konzert-Archiv 2017 Ausgewähltes Konzert
Samstag | 06. Mai 2017 | 17:00 Uhr ohne Pause
Der Feuervogel - Ein Familienkonzert für Kinder ab 5 Jahren
Richard McNicol (Moderation)
Fabian Müller
Erika Pico (Tänzerin)
Bianca Pulungan (Tänzerin)
Richard McNicol  

Schon in den 1970er-Jahren, als Flötist im London Philharmonic Orchestra, erkannte Richard McNicol die Bedeutung einer lebendigen, praxisorientierten Musikerziehung, wie man sie nur zusammen mit professionellen Musikern anbieten kann.
Er gründete den Apollo Trust und begann mit einer echten Pionierarbeit: Anders als heute war es damals noch völlig unüblich, dass Profiorchester sich auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendarbeit engagierten.

Mittlerweile hat der britische Musikpädagoge Hunderte von...

 

Schon in den 1970er-Jahren, als Flötist im London Philharmonic Orchestra, erkannte Richard McNicol die Bedeutung einer lebendigen, praxisorientierten Musikerziehung, wie man sie nur zusammen mit professionellen Musikern anbieten kann.
Er gründete den Apollo Trust und begann mit einer echten Pionierarbeit: Anders als heute war es damals noch völlig unüblich, dass Profiorchester sich auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendarbeit engagierten.

Mittlerweile hat der britische Musikpädagoge Hunderte von „education projects“ und entsprechende Konzerte auf den Weg gebracht. Dabei arbeitete er in seiner Heimat Großbritannien ebenso wie auf dem europäischen Festland, in Israel, Kanada und den USA. Von 1993 bis 2006 hatte er beim London Symphony Orchestra die Position des „Music Animateur“ inne; in dieser Funktion dirigierte und moderierte er viele Veranstaltungen.

Auch veröffentlichte er Unterrichtsmaterial für Schulen. Häufig wird er als Berater von Orchestern verpflichtet, die ihr eigenes Kinder- und Jugendprogramm entwickeln wollen. So wurde er 2002 von Sir Simon Rattle zu den Berliner Philharmonikern geholt, wo das Programm „Zukunft@BPhil“ direkt für Aufsehen sorgte.

2004 ernannte die Royal Philharmonic Society in London Richard McNicol aufgrund seiner Leistungen im Bereich Music Education zum Ehrenmitglied. Beim Klavier-Festival Ruhr hat er in Zusammenarbeit mit Tobias Bleek seit 2007 zahlreiche Education-Projekte entwickelt, betreut und durchgeführt.

 
Fabian Müller  

Fabian Müller konnte sich in den letzten Spielzeiten als einer der bemerkenswertesten Pianisten seiner Generation etablieren. Für großes Aufsehen sorgte er 2017 beim Internationalen ARD-Musikwettbewerb in München, bei dem er gleich fünf Preise erhielt, darunter den Publikumspreis. Bereits 2013 machte Fabian Müller erstmals vor einem großen Fachpublikum von sich Reden, als er beim Internationalen Ferruccio-Busoni-Klavierwettbewerb in Bozen mit dem Internationalen Pressepreis, einem Sonderpreis...

 

Fabian Müller konnte sich in den letzten Spielzeiten als einer der bemerkenswertesten Pianisten seiner Generation etablieren. Für großes Aufsehen sorgte er 2017 beim Internationalen ARD-Musikwettbewerb in München, bei dem er gleich fünf Preise erhielt, darunter den Publikumspreis. Bereits 2013 machte Fabian Müller erstmals vor einem großen Fachpublikum von sich Reden, als er beim Internationalen Ferruccio-Busoni-Klavierwettbewerb in Bozen mit dem Internationalen Pressepreis, einem Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes von Ferruccio Busoni sowie mit dem Sonderpreis für die Interpretation zeitgenössischer Klaviermusik ausgezeichnet wurde.

Seither entwickelt sich seine Konzerttätigkeit auf hohem internationalen Niveau: Im Frühjahr 2018 gab er sein Debüt in der New Yorker Carnegie Hall, im Herbst 2018 folgt sein Debüt-Recital in der Elbphilharmonie.

Inzwischen musiziert Fabian Müller mit Klangkörpern wie dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem WDR Sinfonieorchester Köln, dem hr-Sinfonieorchester, dem SWR Symphonieorchester, der Deutschen Radio Philharmonie und dem Beethoven Orchester Bonn.

Er gastiert regelmäßig bei Festivals wie dem Klavier-Festival Ruhr, dem Rheingau Musik Festival, dem Heidelberger Frühling, den Schwetzinger SWR Festspielen, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und dem Aldeburgh Festival sowie in Sälen wie dem Konzerthaus Berlin, dem Münchner Herkulessaal, der Kölner Philharmonie, der Tonhalle Düsseldorf, der Bremer Glocke und dem Bonner Beethovenhaus.

Fabian Müller ist Künstlerischer Leiter der von ihm initiierten Kammermusikreihe „Bonner Zwischentöne“. Zu seinen Kammermusikpartnern zählen Albrecht Mayer, Daniel Müller-Schott, Maximilian Hornung, das Schumann Quartett, das Aris Quartett und das Vision Quartett.

Dem Klavier-Festival Ruhr ist er seit vielen Jahren durch sein engagiertes Mitwirken beim Education Projekt eng verbunden.

 
Wir danken dem

Newsletter Anmeldung

Neuigkeiten zum Programm, zu einzelnen Konzerten, zu Festival-CDs oder allgemeine Infos vom Klavier-Festival Ruhr erhalten Sie schnell und direkt mit unserem Newsletter.

Abonnieren Sie den Newsletter

Social Media

Verfolgen Sie die Aktivitäten, Tipps und Neuigkeiten rund um das Festival und seine Künstler auch im Social Network.
Wir freuen uns auf Sie!

Facebook Twitter YouTube

Das Programm zum Blättern

Damit Sie auch in diesem Jahr unser Gesamtprogramm online bequem durchblättern können, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link.

Gesamtprogramm

© 2019 Stiftung Klavier-Festival Ruhr  |  Alfred Herrhausen Haus  |  Brunnenstraße 8  |  45128 Essen

© 2019 Stiftung Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen

Kontakt

oneSheet Kontakt
Kontaktformular

Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen
Tel. +49 (0)201-89 66 80

Sie können uns Ihre Anfrage gerne per Kontaktformular senden.
Datenschutzerklärung   *
zukünftige Werbung:   
Ich bin damit einverstanden, dass das Klavier-Festival Ruhr Sponsoring und Service GmbH, Brunnenstraße 8, 45128 Essen, meine Daten auch verwendet, um mich künftig per E-Mail über Veranstaltungen des Klavier-Festivals Ruhr zu informieren. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z. B. per Brief an die o.g. Anschrift oder per E-Mail an info@klavierfestival.de oder telefonisch unter T. 0201/896680, ohne dass mir hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
Tragen Sie hier bitte das Ergebnis der Rechenaufgabe ein!
captcha

Für eine Programmbestellung benötigen wir - neben den Pflichtfeldern (*) - auch Ihren Wohnort mit Straße, Ort und Länderangabe.