Das Programm Archiv Konzert-Archiv 2017 Ausgewähltes Konzert
Samstag | 24. Juni 2017 | 19:00 Uhr - ca. 24:00 Uhr

Das Ticket ist gültig für alle Veranstaltungen der ExtraSchicht und gilt als Fahrschein für die ExtraSchicht-Shuttlelinien sowie den ÖPNV im VRR zu den angegebenen Zeiten.

Infos unter www.extraschicht.de oder unter 01806 - 18 16 50 (0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobil max. 0,60 €/Anruf).

Vorverkauf ab Mitte März 2017 über die Ruhr Tourismus GmbH!

„ExtraSchicht“ - Die Nacht der Industriekultur
JazzLine
Stefan Rey Trio
Jerry Lu Trio feat. Pascal Bartoszak
Einmal quer durch die Welt des Jazz gespielt  

Das Jerry Lu Trio und Saxophonist Pascal Bastoszak sprangen beim Klavierfestival-Konzert der Extraschicht für erkrankte Charlotte Illinger ein.

Sie sind noch jung, aber schon absolute Profis: Das Jerry Lu Trio mit Pascal Bastoszak am Saxophon als...

 

Das Jerry Lu Trio und Saxophonist Pascal Bastoszak sprangen beim Klavierfestival-Konzert der Extraschicht für erkrankte Charlotte Illinger ein.

Sie sind noch jung, aber schon absolute Profis: Das Jerry Lu Trio mit Pascal Bastoszak am Saxophon als Gast, die kurzfristig für die erkrankte Charlotte Illinger eingesprungen sind, und das Stefan Rey Trio präsentierten in der Gebläsehalle im Rahmen des Klavierfestivals Ruhr als Programmpunkt der Extraschicht einen breiten Querschnitt durch die Welt des Jazz.

Swingende Rhythmen und ein prägnanter, durchlaufender Off-beat – so stimmen Pascal Bartoszak am Saxophon und das Jerry Lu Trio das Publikum in die Welt des Jazz ein. Cannonball Adderleys „Wabash“ beschwört eine Tanzclub-Atmosphäre herauf, in bestechend klaren Konturen intoniert Pascal Bartoszak das melodiöse, dunkel timbrierte Thema, das immer gellender wird und einen immer leidenschaftlicheren Charakter annimmt. Dann bildet sich aus fragmentarischen Klaviermotiven, sehr klar und markant gestaltet von Jerry Lu, eine Melodie, Caris Hermes am Kontrabass klinkt sich ein, bevor das Saxophon wieder die Führung übernimmt. Flippig und beschwingt gestalten die jungen Musiker auch Cole Porters „You’d be so nice“.

Als musikalische Erzähler präsentieren sich Pascal Bartoszak und das Jerry Lu Trio in der verträumten Ballade „A portrait of Jenny“ von Bundge Robinson. Ruhig gleitet die innig-warme, dunkle Saxophonmelodie dahin wie ein Lied ohne Worte – ein Blues, der von Caris Hermes am Bass und Niklas Walter am Schlagzeug dezent akzentuiert und von gelegentlichen perlenden Klavierläufen kommentiert wird, malerisch und farbenreich.

Das Stefan Rey Trio spielt hauptsächlich Kompositionen des Bassisten Stefan Rey. Zusammen mit Pianist Jerry Lu und Niklas Walter am Schlagzeug sorgt er mit dem Stück „Der Frühaufsteher“ für eine beschwingte Stimmung. Klavier und Bass verfolgen eine eigene, leicht unruhige Melodie, die zunehmend bewegter wird und die ersten Regungen der Natur an einem ruhigen Sonntagmorgen evoziert

Eine nachdenklich-elegische Ballade ist „A Showboat to China“. Jerry Lus Klavierspiel wirkt so, als ob die Melodie in selbstvergessenen Träumen ihren Gedanken nachhängen würde. Erst durch den Einsatz von Bass und Schlagzeug wird die Melodie flippiger und nimmt einen kraftvoll-prägnanten Rhythmus an. Sehr bewegt und umtriebig, voll stürmischem Temperament, spielen die drei Musiker „New Year Blues“, bei dem sich die Melodie in allen drei Instrumenten immer tiefer in sich selbst hineingräbt und ein rasantes Tempo aufnimmt.

WAZ Hattingen,

 
In Kooperation mit

Newsletter Anmeldung

Neuigkeiten zum Programm, zu einzelnen Konzerten, zu Festival-CDs oder allgemeine Infos vom Klavier-Festival Ruhr erhalten Sie schnell und direkt mit unserem Newsletter.

Abonnieren Sie den Newsletter

Social Media

Verfolgen Sie die Aktivitäten, Tipps und Neuigkeiten rund um das Festival und seine Künstler auch im Social Network.
Wir freuen uns auf Sie!

Facebook Twitter YouTube

Das Programm zum Blättern

Damit Sie auch in diesem Jahr unser Gesamtprogramm online bequem durchblättern können, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link.

Gesamtprogramm

© 2019 Stiftung Klavier-Festival Ruhr  |  Alfred Herrhausen Haus  |  Brunnenstraße 8  |  45128 Essen

© 2019 Stiftung Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen

Kontakt

oneSheet Kontakt
Kontaktformular

Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen
Tel. +49 (0)201-89 66 80

Sie können uns Ihre Anfrage gerne per Kontaktformular senden.
Datenschutzerklärung   *
zukünftige Werbung:   
Ich bin damit einverstanden, dass das Klavier-Festival Ruhr Sponsoring und Service GmbH, Brunnenstraße 8, 45128 Essen, meine Daten auch verwendet, um mich künftig per E-Mail über Veranstaltungen des Klavier-Festivals Ruhr zu informieren. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z. B. per Brief an die o.g. Anschrift oder per E-Mail an info@klavierfestival.de oder telefonisch unter T. 0201/896680, ohne dass mir hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
Tragen Sie hier bitte das Ergebnis der Rechenaufgabe ein!
captcha

Für eine Programmbestellung benötigen wir - neben den Pflichtfeldern (*) - auch Ihren Wohnort mit Straße, Ort und Länderangabe.