Programm Spielplan Konzert-Archiv 2017 Ausgewähltes Konzert
Mittwoch | 17. Mai 2017 | 20:00 Uhr

(Gemeinsam mit den Bochumer Symphonikern)

Bach, Schumann und Chopin
Nelson Freire
Johann Sebastian Bach
Präludium und Fuge in g-Moll BWV 535 (für Klavier bearbeitet von Alexander Siloti) | Choralvorspiel „Ich ruf' zu Dir, Herr Jesu Christ" BWV 639 (für Klavier bearbeitet von Ferruccio Busoni) | Choralvorspiel "Komm, Gott Schöpfer, heiliger Geist" BWV 667 | "Jesus bleibet meine Freude" aus der Kantate „Herz und Mund und That und Leben“ BWV 147 (für Klavier bearbeitet von Myra Hess)
Robert Schumann
Fantasie in C-Dur op. 17
Heitor Villa Lobos
Prélude aus: Bacchianas brasileiras Nr. 4 | Drei Stücke aus: A prole do bebê
Frédéric Chopin
Sonate Nr. 3 in h-Moll op. 58

Zugaben:

Christoph Willibald Gluck 
Reigen seliger Geister (in der Bearbeitung von Giovanni Sgambati)

Johannes Brahms 
Intermezzo in A-Dur op. 118/2

Der brasilianische Pianist Nelson Freire wurde schon in seiner Heimat als Wunderkind gefeiert – später sorgte er als „Löwe an der Tastatur“, so die Londoner „Times“, mit seiner Interpretation der großen Klavierkonzerte von Chopin, Liszt, Schumann, Prokofjew und Rachmaninow für Aufsehen. Vor einiger Zeit sind diese vor allem für den Rundfunk entstandenen Aufnahmen aus den 60er und 70er Jahren unter dem Titel „Radio Days“ erschienen. Wunderbare Dokumente, die die Anfänge seiner kontinuierlichen und dennoch immer wieder von Überraschungen begleiteten Karriere dokumentieren.

Die Vielfalt war Freire immer wichtig: „Schon als Kind machte ich eine Art Crossover“, erzählte er einmal in einem Interview. Gemeint waren freie Improvisationen, Tango, populäre Musik und Klassik. Diese Einstellung zur Musik hat er sich erhalten, und sie macht seine Konzertabende, was auch immer er spielt, zu besonderen Erlebnissen. Seine Interpretationen leben und besitzen Spannung; dazu kommen eine unendlich feine Anschlagskultur und eine bestechende Transparenz. Nelson Freire brilliert auf dem Flügel und lässt immer wieder zarte, tiefgreifende Momente entstehen, die das Publikum mitreißen.

Wir danken unserem Sponsor-Partner

Newsletter Anmeldung

Neuigkeiten zum Programm, zu einzelnen Konzerten, zu Festival-CDs oder allgemeine Infos vom Klavier-Festival Ruhr erhalten Sie schnell und direkt mit unserem Newsletter.

Abonnieren Sie den Newsletter

Social Media

Verfolgen Sie die Aktivitäten, Tipps und Neuigkeiten rund um das Festival und seine Künstler auch im Social Network.
Wir freuen uns auf Sie!

Facebook Twitter YouTube

Das Programm zum Blättern

Damit Sie auch in diesem Jahr unser Gesamtprogramm online bequem durchblättern können, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link.

Gesamtprogramm

© 2018 Stiftung Klavier-Festival Ruhr  |  Alfred Herrhausen Haus  |  Brunnenstraße 8  |  45128 Essen

© 2018 Stiftung Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen

Kontakt

oneSheet Kontakt
Kontaktformular

Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen
Tel. +49 (0)201-89 66 80

Sie können uns Ihre Anfrage gerne per Kontaktformular senden.
Datenschutzerklärung   *
zukünftige Werbung:   
Ich bin damit einverstanden, dass das Klavier-Festival Ruhr Sponsoring und Service GmbH, Brunnenstraße 8, 45128 Essen, meine Daten auch verwendet, um mich künftig per E-Mail über Veranstaltungen des Klavier-Festivals Ruhr zu informieren. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z. B. per Brief an die o.g. Anschrift oder per E-Mail an info@klavierfestival.de oder telefonisch unter T. 0201/896680, ohne dass mir hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Für eine Programmbestellung benötigen wir - neben den Pflichtfeldern (*) - auch Ihren Wohnort mit Straße, Ort und Länderangabe.