lundi | 02. juillet 2018 | 20:00 Uhr
JazzLine
Jerry Lu Trio
Jerry Lu
Caris Hermes (Bass)
Niklas Walter (Drums)

Setlist:

Fly me to the moon (B. Howard)

We'll be together again (C. T. Fischer)

You stepped out of a dream (N. H. Brown)

The road before us (J. Lu)

I mean you (Th. Monk)

Speak low (K. Weill)

Stella by starlight (V. Young)

When I fall in love (V. Young)

This Masquerade (L. Russell)

Last call (J. Lu)

Bye bye blackbird (R. Henderson)

 

Special Guest: Christian Mehler

Swingendem Jazz zwischen Mainstream und Moderne hat sich das Trio des Kölner Pianisten Jerry Lu verschrieben. Seine Eigenkompositionen und Arrangements von Klassikern aus dem American Songbook sind inspiriert von Vorbildern wie Oscar Peterson und Benny Green. Durch jahrelanges Zusammenspiel als Rhythmusgruppe anderer Formationen sind die drei perfekt aufeinander eingespielt. Sie bestritten zahlreiche Konzerte und Radioproduktionen.

Jerry Lu, Absolvent der Glen Buschmann Jazz Akademie Dortmund, gewann erste Preise bei „Jugend jazzt“ und „Jugend musiziert“, 2013 wurde er Mitglied des Jugendjazzorchesters (JJO) NRW, mit dem er beim „Euregio Big Band Contest“ und „International Big Band Concours“ reüssierte. Mit seinem harmonisch reichen, lyrischen Stil voller überraschender rythmischer Wendungen eroberte er binnen Kurzem die Jazzbühnen des Landes. Wie er selbst zählen auch Kontrabassistin Caris Hermes und Drummer Niklas Walter zu den herausragenden Musikern der jungen Jazzszene NRW.

Ein Klaviertrio bahnt sich den Weg durch die deutsche Jazzlandschaft, professionell und voller Spielfreude.

Wir danken unserem Sponsor-Partner

Programmdetails

Swingendem Jazz zwischen Mainstream und Moderne hat sich das Trio des Kölner Pianisten Jerry Lu verschrieben. Seine Eigenkompositionen und Arrangements von Klassikern aus dem American Songbook sind inspiriert von Vorbildern wie Oscar Peterson und...