Überraschungs-Coup: Jacob Collier springt für Hiromi ein!

Eigentlich sollte Hiromi am 8. Juli 2019 in der JazzLine des Klavier-Festivals Ruhr in Gelsenkirchen auftreten. Doch die Japanerin musste aus einem schönen Grund absagen: sie bekommt ein Baby. Nun gelang dem Klavier-Festival Ruhr ein echter Überraschungs-Coup, indem es den englischen Shootingstar Jacob Collier zwischen zwei Konzerten in Sofia und beim Jazzfest Montreux nach Gelsenkirchen lotst.

 

Der 24-jährige Pianist, Sänger, Arrangeur und Komponist, den der englische Guardian einmal „Jazz’s new messiah“ nannte, hat in den letzten Jahren eine atemberaubende Karriere hingelegt. Sie begann 2011 mit selbstproduzierten Youtube-Clips, in denen er sämtliche Instrumente selbst spielte und sich per Multitrackingverfahren sogar in einen ganzen Chor verwandelte. Colliers hinreißender Mix aus Jazz, Funk, Folk, Trip-Hop und Gospel ging um die Welt und beeindruckte sogar den legendären Musikproduzenten Quincy Jones, der ihn seit 2014 managt. Ins Musiktheater im Revier kommt Jacob Collier mit seiner Band, mit der er auch das unlängst erschienene Volume 1 seines auf vier Teile angelegten Albums „Djesse“ eingespielt hat.

 

Karten für das Konzert am 8. Juli 2019 um 20 Uhr können ab sofort erworben werden! Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch bei den Vorverkaufsstellen, bei denen sie erworben wurden, zurückgegeben werden.