Maurizio Pollini kommt mit Schumann und Chopin

Der legendäre italienische Pianist Maurizio Pollini gibt nur noch sehr wenige Konzerte. Doch die Einladung des Klavier-Festivals Ruhr in die Historische Stadthalle Wuppertal hat er angenommen. Am Mittwoch, 30. Mai 2018 können Sie Pollini in einem der schönsten Konzertsäle unserer Region erleben! In unserem Programmbuch konnten wir das Programm seines Konzertes noch nicht abdrucken. Nun steht es fest: Maurizio Pollini wird sich bei seinem Wuppertaler Konzert ganz den Komponisten Robert Schumann und Frédéric Chopin widmen. Von Schumann steht die frühe Fassung der Sonate Nr. 3 in f-moll op. 14 auf dem Programm, die wegen ihrer klanglichen Opulenz auch als "Konzert ohne Orchester" bezeichnet wurde. Außerdem bringt Pollini Schumanns wunderbare Arabeske in C-Dur op. 18 und das Allegro in h-Moll op. 8 zu Gehör. Der zweite Konzertteil gehört ganz Frédéric Chopin, dem Komponisten, mit dessen Werken Pollini seine größten Erfolge feierte (unvergessen ist seine Einspielung der Études von 1972!). Neben den beiden Nocturnes op. 55 wird Chopins große 3. Sonate in h-Moll op. 58 zu hören sein.