Education Entdecken & Vermitteln Projektarchiv AufTakt

AufTakt - frühe musische Bildung

Seit 2009 bietet das Klavier-Festival Ruhr in evangelischen Kindergärten in Bottrop, Gladbeck und Dorsten den KlavierGarten an. Auf spielerische Weise werden Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren am Klavier in die Welt der Musik eingeführt. Doch was geschieht, wenn die Kinder in die Grundschule wechseln? In dem von der Stiftung Mercator geförderten Pilotprojek AufTakt fokussierte das Klavier-Festival Ruhr den bildungsbiographisch entscheidenden Übergang vom Kindergarten in die Grundschule.

Seit Herbst 2012 wurden - ermöglicht von der Stiftung Mercator - zwei KlavierGarten-Kindertagesstätten in Dorsten und Gladbeck mit benachbarten Grundschulen vernetzt. Ziel war es dabei, den Austausch zwischen den verschiedenen Bildungsinstitutionen sowie den dort wirkenden Lehrern und Erziehern zu befördern. Außerdem erhielten ehemalige KlavierGarten-Kinder auf diese Weise die Möglichkeit, ihre im Kindergarten entwickelten musischen Potenziale in die neue Lernumgebung der Grundschule einzubringen und dort weiterzuentwickeln.

Video: AufTakt - Projektfilm | © 2014

Gemeinsame Discovery-Projekte

Nach einer erfolgreichen ersten Projektphase wurde die institutionsübergreifende Zusammenarbeit im Jahr 2014 intensiviert. In einem zweiten Discovery-Projekt beschäftigten sich mehr als 80 Vorschulkinder und Erstklässler auf kreative Weise mit Tomi Ungerers Kinderbuch Der Nebelmann und erfanden eigene Musikstücke. In mehrmonatiger Workshoparbeit konnten sie dabei nicht nur ihre musischen Fähigkeiten, sondern auch wichtige soziale und emotionale Kompetenzen entwickeln. Höhepunkte der Arbeit mit den Kindern waren dabei moderierte Konzerte mit Profi-Musikern.

Am Discovery-Projekt 2014 waren folgende Einrichtungen beteiligt:

•   Familienzentrum Hervest (Dorsten)
•   Augustaschule (Dorsten)
•   Kindergarten Löwenzahn (Gladbeck)
•   Schule am Rosenhügel (Gladbeck)

Children’s Corner-Konzerte

Gemeinsam mit Richard McNicol präsentierten Kammerensembles der Bochumer Symphoniker und Studierenden-Ensembles zusammen mit Festival-Pianisten mehrmals im Jahr phantasievolle Kinderbücher als klingende Geschichten. Die gespielte Musik stammte dabei bei allen Children's Corner-Konzerten im Jahr 2014 von dem ungarischen Komponisten György Ligeti, den das Klavier-Festival Ruhr in dem Jahr ins Zentrum seiner Education-Aktivitäten stellte. Um den Wirkungsradius des Pilotprojekts zu vergrößern, wurden die moderierten Konzerte nicht nur für die Projektteilnehmer, sondern auch für interessierte Kindertagesstätten und Grundschulen aus Bochum angeboten. So konnten in den Jahren 2013 und 2014 mehr als 2000 Vorschulkinder und Grundschüler erreicht werden.

Im Jahr 2014 veranstalteten das Klavier-Festival Ruhr, die Bochumer Symphoniker und junge Musikstudierende nordrhein-westfälischer Musikhochschulen insgesamt acht Children’s Corner-Konzerte. So lernten Vorschulkinder und Erstklässler aus Bochum und der näheren Umgebung die klingende Geschichte zu den "Drei Räubern" (Tomi Ungerer) mit einem Bläserquintett mit Studierenden nordrhein-westfälischer Musikhochschulen kennen lernen und gingen mit einem Streichquartett der Bochumer Symphoniker auf die Suche nach dem "Nebelmann", ebenfalls nach einer Geschichte von Tomi Ungerer.

Fortbildungsangebote für Erzieher und Lehrer

Ein weiteres Kernelement des Pilotprojekts war die Fortbildung von Grundschullehren und Erziehern. In gemeinsamen Workshoptagen wurden die Teilnehmer von Richard McNicol und anderen Experten in Methoden des kreativen Musizierens mit Kindern eingeführt. Durch den gemeinsamen Fortbildungsbesuch von Erziehern und Grundschullehrern aus verschiedenen Städten fand nicht nur eine enge Vernetzung zwischen den Bildungsinstitutionen, sondern auch ein reger Austausch aus den unterschiedlichen Perspektiven über die Thematik statt.

Gefördert von

Logo Stiftung Mercator

Newsletter Anmeldung

Neuigkeiten zum Programm, zu einzelnen Konzerten, zu Festival-CDs oder allgemeine Infos vom Klavier-Festival Ruhr erhalten Sie schnell und direkt mit unserem Newsletter.

Abonnieren Sie den Newsletter

Social Media

Verfolgen Sie die Aktivitäten, Tipps und Neuigkeiten rund um das Festival und seine Künstler auch im Social Network.
Wir freuen uns auf Sie!

Facebook Twitter YouTube

Das Programm zum Blättern

Damit Sie auch in diesem Jahr unser Gesamtprogramm online bequem durchblättern können, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link.

Gesamtprogramm

© 2018 Stiftung Klavier-Festival Ruhr  |  Alfred Herrhausen Haus  |  Brunnenstraße 8  |  45128 Essen

© 2018 Stiftung Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen

Kontakt

oneSheet Kontakt
Kontaktformular

Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen
Tel. +49 (0)201-89 66 80

Sie können uns Ihre Anfrage gerne per Kontaktformular senden.
Datenschutzerklärung   *
zukünftige Werbung:   
Ich bin damit einverstanden, dass das Klavier-Festival Ruhr Sponsoring und Service GmbH, Brunnenstraße 8, 45128 Essen, meine Daten auch verwendet, um mich künftig per E-Mail über Veranstaltungen des Klavier-Festivals Ruhr zu informieren. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z. B. per Brief an die o.g. Anschrift oder per E-Mail an info@klavierfestival.de oder telefonisch unter T. 0201/896680, ohne dass mir hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Für eine Programmbestellung benötigen wir - neben den Pflichtfeldern (*) - auch Ihren Wohnort mit Straße, Ort und Länderangabe.