Education Entdecken & Vermitteln Projektarchiv Wasserspiele II

Wasserspiele II

Ein integratives Education-Projekt in Zusammenarbeit mit der Emschergenossenschaft und den Bochumer Symphonikern

Ausgangspunkt

Wohl kein anderes Element hat die Künstler der verschiedenen Genres und Epochen zu so verschiedenen Kunstwerken inspiriert wie das Wasser. Es ist zum einen lebensspendend - aus ihm hat sich das Leben entwickelt – und kann zugleich von unglaublich zerstörerischer Gewalt sein. Diese charakterliche Vielfalt macht das Wasser nicht nur für Schriftsteller und Bildende Künstler, sondern auch für Komponisten besonders attraktiv und so vielfältig wie seine Erscheinungsformen sind die entstandenen „Wasserkompositionen“.

Zugleich prägt das Element Wasser nicht nur die Geographie und Wirtschaft des Ruhrgebiets, sondern auch das Leben seiner Bewohner. Die Geschichte der Emscher und das Projekt einer Renaturalisierung des Emschertals zeigen dabei auf eindrucksvolle Weise, wie sich das Verhältnis der Region zu dieser kostbaren Ressource im Laufe der Zeit gewandelt hat und in der Zukunft weiter verändern wird.

Zum Education - Projekt

Im Rahmen seiner Education-Arbeit hat das Klavier-Festival Ruhr im Frühjahr und Sommer 2009 in Zusammenarbeit mit der Emschergenossenschaft und den Bochumer Symphonikern ein mehrmonatiges Education-Projekt zum Thema Wasser durchgeführt. In acht Schulen der Ruhrgebietsstädte Bochum, Essen, Gelsenkirchen und Recklinghausen beschäftigten sich insgesamt etwa 200 Grund-, Förder- und Gesamtschüler in unterschiedlichen Kunstformen, aber auch im Bereich der Naturwissenschaft mit der Wasser-Thematik und wurden dabei auf verschiedene Weise selbst schöpferisch tätig. Ausgangs- und Bezugspunkt der kreativen Arbeit war dabei die Emscher.

Den Abschluss des Projekts bildete ein Familienkonzert, das im Rahmen des Klavier-Festivals Ruhr am 28. Juni 2009 in der Philharmonie Essen stattfand. Hier spielten die Bochumer Symphoniker und das renommierte Klavierduo Yaara Tal und Andreas Groethuysen unter der Leitung von Richard McNicol berühmte Wasserkompositionen der Musikgeschichte. Den klangvollen Abschluss und Höhepunkt des Familienkonzerts bildete ein Improvisations-Stück von sechs Grundschulklassen aus Essen, Gelsenkirchen und Recklinghausen.

Mit dem Education-Projekt „Wasserspiele – La Mer ” setzte das Klavier-Festival Ruhr seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Bochumer Symphonikern sowie mit der Emschergenossenschaft fort.

Künstlerische Leitung: Richard McNicol

Projektleitung: Claudia Eckes-Kohlrautz, Tobias Bleek

Projektassistenz und Dokumentation: Eva Wiedwald

Weitere Informationen zum Projekt Wasserspiele II

Newsletter Anmeldung

Neuigkeiten zum Programm, zu einzelnen Konzerten, zu Festival-CDs oder allgemeine Infos vom Klavier-Festival Ruhr erhalten Sie schnell und direkt mit unserem Newsletter.

Abonnieren Sie den Newsletter

Social Media

Verfolgen Sie die Aktivitäten, Tipps und Neuigkeiten rund um das Festival und seine Künstler auch im Social Network.
Wir freuen uns auf Sie!

Facebook Twitter YouTube

Das Programm zum Blättern

Damit Sie auch in diesem Jahr unser Gesamtprogramm online bequem durchblättern können, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link.

Gesamtprogramm

© 2018 Stiftung Klavier-Festival Ruhr  |  Alfred Herrhausen Haus  |  Brunnenstraße 8  |  45128 Essen

© 2018 Stiftung Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen

Kontakt

oneSheet Kontakt
Kontaktformular

Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen
Tel. +49 (0)201-89 66 80

Sie können uns Ihre Anfrage gerne per Kontaktformular senden.
Datenschutzerklärung   *
zukünftige Werbung:   
Ich bin damit einverstanden, dass das Klavier-Festival Ruhr Sponsoring und Service GmbH, Brunnenstraße 8, 45128 Essen, meine Daten auch verwendet, um mich künftig per E-Mail über Veranstaltungen des Klavier-Festivals Ruhr zu informieren. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z. B. per Brief an die o.g. Anschrift oder per E-Mail an info@klavierfestival.de oder telefonisch unter T. 0201/896680, ohne dass mir hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Für eine Programmbestellung benötigen wir - neben den Pflichtfeldern (*) - auch Ihren Wohnort mit Straße, Ort und Länderangabe.