Education Entdecken & Vermitteln Projektarchiv Vox Balaenae

Aus der Tiefe des Meeres - Vox Balaenae

Ein kreatives Grundschulprojekt zu George Crumbs gleichnamiges Werk

Die Klänge der Natur und der hochentwickelte Gesang der Buckelwale inspirierten den amerikanischen Komponisten George Crumb im Jahr 1971 zur Komposition von Vox Balaenae („Die Stimme des Wals“). Das Werk für Flöte, Violoncello und Klavier fasziniert durch seine vielfarbige Klangwelt und seine magischen Klangeffekte.

Im ersten Discovery-Projekt des Klavier-Festivals Ruhr haben sich 63 Drittklässler auf kreative Weise mit Crumbs Werk auseinandergesetzt und ihre eigene Musik erfunden. Ziel des Projekts war es, die schöpferischen Fähigkeiten der Kinder weiter zu entwickeln und zugleich die Fähigkeit des konzentrierten Zuhörens zu stärken. Mit der Graf-von-der-Recke-Schule (Bochum), der Grundschule Lange Kamp (Duisburg) und der Schule an der Heinickestraße (Essen) wurden dabei bewusst drei Schulen ausgewählt, die von Kindern unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft besucht werden.

Raum - Klang - Stille: Zum Projektverlauf

Als sich dem Klavier-Festival Ruhr die Möglichkeit bot, für die Projektpräsentation die Räumlichkeiten des Wilhelm Lehmbruck Museums in Duisburg nutzen zu können, ergab sich die Chance, die faszinierende Architektur des Gebäudes zum Ausgangspunkt der kreativen Arbeit mit den Kindern zu machen. Im Frühjahr 2007 kamen die beteiligten Schulklassen zu einem Einleitungsworkshop und einer anschließenden Führung durch die Skulpturen-Sammlung erstmals in den Museumsbau. In konzentrierter Stille erkundeten sie die klangliche Landschaft des ihnen unbekannten Gebäudes und entwickelten ohne zu sprechen und weitgehend in eigener Regie eine erste Komposition im Raum. Dass es den 8-Jährigen ausnahmslos gelang, sich über 30 Minuten nur mit Musik und Gesten zu verständigen, faszinierte nicht nur die begleitenden Lehrer.

In den folgenden Wochen haben die Kinder in einer Reihe von Musikworkshops in den jeweiligen Schulen ihre eigene Raum- und Naturmusik erfunden. Unterstützt wurden sie von einem Workshop-Team, dem neben Richard McNicol auch Alexander Schütz (Flöte) und Wolfgang Sellner (Cello), Mitglieder der Bochumer Symphoniker, sowie der Pianist Michael Wendeberg angehörten. Bei der kreativen Arbeit wurden die Kinder ermutigt, sehr konzentriert zuzuhören und behutsam einzelne Klänge für eine Musik auszuwählen, die ihren Ursprung in der Stille hat.

Am 4. Juni 2007 präsentierten die Grundschüler die beeindruckenden Ergebnisse ihrer Arbeit vor einer Konzertaufführung von Vox Balaenae. Unter den Besuchern befanden sich zahlreiche Familienangehörige und Freunde, die vielfach zum ersten Mal das Lehmbruck Museum und ein klassisches Konzert besuchten.

Das Klavier-Festival Ruhr veranstaltete sein erstes Discovery-Projekt in Zusammenarbeit mit den Bochumer Symphonikern und der Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum. Konzeption und Projektleitung: Richard McNicol, Tobias Bleek, Katharina Hennicke.

Weitere Informationen zum Projekt Vox Balaenae

Newsletter Anmeldung

Neuigkeiten zum Programm, zu einzelnen Konzerten, zu Festival-CDs oder allgemeine Infos vom Klavier-Festival Ruhr erhalten Sie schnell und direkt mit unserem Newsletter.

Abonnieren Sie den Newsletter

Social Media

Verfolgen Sie die Aktivitäten, Tipps und Neuigkeiten rund um das Festival und seine Künstler auch im Social Network.
Wir freuen uns auf Sie!

Facebook Twitter YouTube

Das Programm zum Blättern

Damit Sie auch in diesem Jahr unser Gesamtprogramm online bequem durchblättern können, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link.

Gesamtprogramm

© 2018 Stiftung Klavier-Festival Ruhr  |  Alfred Herrhausen Haus  |  Brunnenstraße 8  |  45128 Essen

© 2018 Stiftung Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen

Kontakt

oneSheet Kontakt
Kontaktformular

Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen
Tel. +49 (0)201-89 66 80

Sie können uns Ihre Anfrage gerne per Kontaktformular senden.
Datenschutzerklärung   *
zukünftige Werbung:   
Ich bin damit einverstanden, dass das Klavier-Festival Ruhr Sponsoring und Service GmbH, Brunnenstraße 8, 45128 Essen, meine Daten auch verwendet, um mich künftig per E-Mail über Veranstaltungen des Klavier-Festivals Ruhr zu informieren. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z. B. per Brief an die o.g. Anschrift oder per E-Mail an info@klavierfestival.de oder telefonisch unter T. 0201/896680, ohne dass mir hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Für eine Programmbestellung benötigen wir - neben den Pflichtfeldern (*) - auch Ihren Wohnort mit Straße, Ort und Länderangabe.