Education Projekte KlavierModern Spiele - Játékok

Játékok - Spiele

„Freude am Spiel, an der Bewegung – mutiges, rasches Durchlaufen der ganzen Klaviatur gleich am Anfang des Klavierlernens, ohne umständliches Herumsuchen der Töne […] brachten diese Sammlung zustande“, bekennt der ungarische Komponist György Kurtág (geb. 1926) im Vorwort seiner Játékok ("Spiele"). Mittlerweile ist die in den 1970er Jahren begonnene Klaviersammlung auf mehrere hundert Stücke angewachsen und bietet nicht nur dem kindlichen oder erwachsenen Anfänger, sondern auch erfahrenen Profis ein faszinierendes Experimentierfeld.

Kurtágs phantasievolle Klaviersammlung stand im Zentrum eines umfangreichen Education-Projekts des Klavier-Festivals Ruhr zur Vermittlung zeitgenössischer Klaviermusik. Im ersten Halbjahr 2009 hatten sechs Klavierschüler im Alter von sechs bis elf Jahren und zwei Erwachsene aus dem Ruhrgebiet die Möglichkeit, gemeinsam mit der renommierten Pianistin Tamara Stefanovich ausgewählte Stücke aus Játékok zu entdecken. In Zusammenarbeit mit der Pantomimin Valérie Aimard setzten sie sich dabei auch mit den gestischen Aspekten von Kurtágs Musik auseinander.

Außerdem hatte das Klavier-Festival Ruhr den aus Zypern stammenden Komponist Vassos Nicolaou damit beauftragt, eine neue Sammlung von Klavierstücken für Kinder zu schreiben. Diese soll nicht nur Wege in die zeitgenössische Klaviermusik eröffnen, sondern Kinder auch dazu ermutigen, selbst schöpferisch am Klavier tätig zu werden. Deshalb haben sich alle am Projekt teilnehmenden Kinder sowohl mit den neuen Klavierstücken von Vassos Nicolaou auseinandergesetzt, als auch eigene Stücke erfunden.

Die Ergebnisse der verschiedenen Workshops wurden am 13. Juni 2009 im Haus Fuhr in Essen-Werden vorgestellt. Hier trugen die Klavierschüler Auszüge aus den Játékok sowie einige der neuen Kinderstücken von Vassos Nicolaou vor und präsentierten zudem ihre eigenen Kompositionen. Außerdem brachte Tamara Stefanovich den gesamten Zyklus von Vassos Nicolaou zu Uraufführung.

Am Tag der Abschlusspräsentation fand in Kooperation mit der Folkwang Universität der Künste und der Folkwang Musikschule der Stadt Essen zudem ein Studientag zur Vermittlung zeitgenössischer Klaviermusik statt, an dem Tamara Stefanovich, Vassos Nicolaou und Valérie Aimard mitgewirkt haben. Ziel dieser Veranstaltung war es vor allem, Klavierlehrer und Klavierstudenten für Kurtágs Játékok sowie die neuen Kinderstücke von Vassos Nicolaou zu gewinnen.

Newsletter Anmeldung

Neuigkeiten zum Programm, zu einzelnen Konzerten, zu Festival-CDs oder allgemeine Infos vom Klavier-Festival Ruhr erhalten Sie schnell und direkt mit unserem Newsletter.

Abonnieren Sie den Newsletter

Social Media

Verfolgen Sie die Aktivitäten, Tipps und Neuigkeiten rund um das Festival und seine Künstler auch im Social Network.
Wir freuen uns auf Sie!

Facebook Twitter YouTube

Das Programm zum Blättern

Damit Sie auch in diesem Jahr unser Gesamtprogramm online bequem durchblättern können, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link.

Gesamtprogramm

© 2018 Stiftung Klavier-Festival Ruhr  |  Alfred Herrhausen Haus  |  Brunnenstraße 8  |  45128 Essen

© 2018 Stiftung Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen

Kontakt

oneSheet Kontakt
Kontaktformular

Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen
Tel. +49 (0)201-89 66 80

Sie können uns Ihre Anfrage gerne per Kontaktformular senden.
Datenschutzerklärung   *
zukünftige Werbung:   
Ich bin damit einverstanden, dass das Klavier-Festival Ruhr Sponsoring und Service GmbH, Brunnenstraße 8, 45128 Essen, meine Daten auch verwendet, um mich künftig per E-Mail über Veranstaltungen des Klavier-Festivals Ruhr zu informieren. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z. B. per Brief an die o.g. Anschrift oder per E-Mail an info@klavierfestival.de oder telefonisch unter T. 0201/896680, ohne dass mir hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Für eine Programmbestellung benötigen wir - neben den Pflichtfeldern (*) - auch Ihren Wohnort mit Straße, Ort und Länderangabe.