Piano Figures - Ein Projekt zur Vermittlung zeitgenössischer Klaviermusik

Das Projekt

Allzu häufig verbleiben neue Klavierkompositionen im Kreis der Experten. Dass das nicht zwangsläufig so sein muss, sondern dass zeitgenössische Musik Kinder und Erwachsene mit ganz unterschiedlichen musikalischen Vorkenntnissen und pianistischen Fähigkeiten begeistern kann, zeigte das Projekt Piano Figures des Klavier-Festival Ruhr 2007. Im Zentrum des Projekts standen die 2004 komponierten Klavierstücke Piano Figures des britischen Komponisten und Dirigenten George Benjamin (geb. 1960). Piano Figures ist eine Sammlung von zehn konzentrierten Klavierminiaturen, denen jeweils eine spezifische kompositorische Aufgabe zugrunde liegt. Jedes der Stücke ist mit einem sprechenden Titel versehen und kann im Prinzip von einer Kinderhand gespielt werden. Benjamin hat das Werk ursprünglich für seine Neffen und Nichten geschrieben und diesen auch gewidmet. Dennoch handelt es sich bei den Piano Figures nicht um didaktische „Kinderstücke“, sondern um ebenso anspruchsvolle wie phantasiereiche Klaviermusik.

Video: Das Projekt Piano Figures | © 2007

Zum Projektverlauf

In einer Reihe von Musik-Workshops, die im Mai und Juni 2007 in Essen stattfanden, haben sich Schüler und Lehrer der Folkwang Musikschule und Studierende der Folkwang Universität der Künste auf kreative Weise mit Benjamins Komposition auseinandergesetzt. Ausgehend von kompositorischen Aufgabenstellungen, die den Piano Figures zugrunde liegen, haben sie eigene Klavierminiaturen entwickelt und einstudiert.

Parallel dazu hat der französische Pianist Pierre-Laurent Aimard, der auch auf dem Feld der Vermittlung zeitgenössischer Musik ein ausgewiesener Experte ist, Benjamins Komposition mit vier jungen Pianisten aus seiner Klasse an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln erarbeitet. Den Abschluss und Höhepunkt des Projekts bildete ein Gesprächskonzert zu den Piano Figures, das Aimard am 18. Juni 2007 gemeinsam mit seinen Schülern gestaltete. Im Rahmen dieser Veranstaltung im gut besuchten Düsseldorfer Robert-Schumann-Saal wurde Benjamins Werk in Deutschland erstmals öffentlich aufgeführt.

Video: George Benjamin Piano Figures | © 2007

Das Education-Projekt Piano Figures wurde in Zusammenarbeit mit Pierre-Laurent Aimard, George Benjamin, der Folkwang Musikschule und der Folkwang Universität der Künste in Essen sowie der Hochschule für Musik und Tanz Köln durchgeführt

Konzeption und Projektleitung: Richard McNicol und Tobias Bleek

Weitere Informationen zum Projekt Piano Figures

Piano Figures - Das Projekt

Ziel des Education-Projekts war es, sich George Benjamins Piano Figures aus verschiedenen Perspektiven anzunähern. Unter der Leitung von Pierre-Laurent Aimard erarbeiteten vier Jungstudenten die Klaviersammlung. Parallel dazu beschäftigten sich Schüler und Lehrer der Folkwang Musikschule sowie Klavierstudenten auf schöpferische Weise mit Benjamins Werk...