Das kulturelle Leitprojekt des Initiativkreis Ruhr.
Hauptsponsor: Evonik.

Das Festival Über uns Grußwort des Intendanten

Liebe Freunde des Klavier-Festivals Ruhr,

„Vive la France!“ So lässt sich unsere Jubiläums-Spielzeit 2018 überschreiben, in der wir die deutsch-französische Freundschaft  mit großartiger Musik und den besten Pianisten unserer Zeit feiern wollen – 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs und im Jahr des 100. Todestages von Claude Debussy. Und wir feiern die dreißigste Wiederkehr der Entscheidung, das Klavier-Festival Ruhr ins Leben zu rufen. Es war am 16. Juli 1988, als sich auf Einladung von Ruhrbischof Franz Kardinal Hengsbach Alfred Herrhausen, Adolf Schmidt und 11 weitere Persönlichkeiten im Essener Bischofshaus trafen, um mitten in der Kohle- und Stahlkrise die Zukunft des Ruhrgebiets zu beraten und den Entschluss zur Gründung des Initiativkreises Ruhr zu fassen. Schon damals ergriff Alfred Herrhausen die Initiative, ein die ganze Region bespielendes Festival auf den Weg zu bringen. So wurde aus dem lokalen Bochumer Klaviersommer ab 1989 das Klavier-Festival Ruhr. Als kulturelles Leitprojekt des Initiativkreises Ruhr ließ sich das stetig an Bedeutung gewinnende Festival ab Mitte der 90er-Jahre zum weltweit größten und wichtigsten Klavierereignis entwickeln, zumal es ab 2006 mit der Aufnahme der Education-Arbeit möglich wurde, auch soziale Verantwortung zu praktizieren. So war es nur konsequent, dass der Initiativkreis Ruhr im Jahr 2010 die Idee zur Nachhaltigkeit der Europäischen Kulturhauptstadt-Bewegung nutzte, dem Klavier-Festival Ruhr als Stiftung eine eigene Trägerschaft und damit eine dauerhafte Struktur zu geben, um auf diese Weise die Erfolgsgeschichte des Klavier-Festivals Ruhr in die Zukunft tragen zu können.

Das Debussy-Jahr 2018 bietet uns dafür ganz besondere Chancen, zumal wir glücklicherweise die bedeutendsten französischen Pianisten – u.a. von Pierre-Laurent Aimard über Hélène Grimaud bis zu Jean-Yves Thibaudet – einladen konnten. Unter den herrlichen Werken, die dabei erklingen werden, sind neben zahlreichen Kompositionen von Debussy und Ravel unter anderem auch drei der nur selten zu hörenden Klavierkonzerte sowie Solowerke von Camille Saint-Saëns und weitere Raritäten der französischen Musikliteratur, z.B. von Jean-Philipp Rameau, Charles Widor, Louis Théodore Gouvy oder Ernest Chausson. Unser französischer Programmakzent ermöglicht zudem spannende Klavierduo-Abende – mit Yaara Tal & Andreas Groethuysen, dem Duo GrauSchumacher, Antony & Joseph Paratore und Arthur & Lucas Jussen. Hinzu kommen Maki Namekawa & Dennis Russell Davies, mit denen wir den 100. Geburtstag des großen Leonard Bernstein feiern wollen. Neben unserem Frankreich-Schwerpunkt dürfen wir uns natürlich auch in unserem Jubiläumsjahr auf viele weitere Begegnungen freuen – z.B. auf Daniel Barenboim mit drei Klaviertrios von Ludwig van Beethoven oder auf Igor Levit mit den beiden Klaviertrios von Franz Schubert. Auch Kit Armstrong ließ sich für Kammermusik begeistern, ebenso wie Khatia Buniatishvili, die Geiger Anne-Sophie Mutter mit Lambert Orkis oder Frank Peter Zimmermann mit Martin Helmchen. Freudig erwartete Wiederbegegnungen ermöglichen uns auch die Einladungen an den schon jetzt legendären Maurizio Pollini, an Dame Mitsuko Uchida, Yuja Wang, Rafał Blechacz, Marc-André Hamelin, an den großen Sir András Schiff, Daniil Trifonov (gemeinsam mit Gidon Kremer), Arcadi Volodos und an die wunderbare Elena Bashkirova, unsere Preisträgerin des Klavier-Festivals Ruhr 2018. Eine Rückkehr der ganz besonderen Art wird sich bei unseren drei Liederabenden auf Schloss Herten ereignen: Graham Johnson werden wir dabei für sein 50. Konzert beim Klavier-Festival Ruhr feiern können! Natürlich haben wir auch für 2018 eine Reihe von Debütanten eingeladen und so werden u.a. erstmals Víkingur Ólafsson, Sergei Redkin, Amadeus Wiesensee, Jamina Gerl, Inga Fiolia, Mao Fujita und Yekwon Sunwoo zu erleben sein.

Unsere mehrfach preisgekrönte Education-Arbeit wird auch 2018 kontinuierlich weiterentwickelt. Ein Schwerpunkt ist dabei unsere Arbeit in Duisburg-Marxloh, wo wir mit Musik-, Tanz- und neuerdings auch Workshops nach der Solmisationsmethode zur Förderung und Integration der vielen Kinder und Jugendlichen aus Neuzuwandererfamilien beitragen. Ab Februar 2018 ist auch die dritte Marxloher Grundschule Teil unseres Programms - damit können wir nun sämtliche Schülerinnen und Schüler in Duisburg-Marxloh mit unseren Projekten erreichen. Auch unser Integrationsprojekt mit der Buchholzer Waldschule, bei dem Förderschüler auf Grundschüler und Gymnasiasten treffen, wird 2018 weitergeführt. Und natürlich liegt uns weiterhin auch die musikalische Förderung der Allerjüngsten am Herzen: mit der Little Piano School, der auf Kim Monika Wright zurückgehenden Methode musikalischer Früherziehung, sind wir inzwischen in 19 Kindergärten in Gladbeck, Dorsten, Marl, Essen Recklinghausen und Bottrop präsent und erreichen rund 350 Kinder.

Mein ganz besonderer Dank gehört auch in diesem Jahr all´ jenen, die unsere Arbeit für das Klavier-Festival Ruhr ermöglichen. Allen voran dem Initiativkreis Ruhr, unserem diesjährigen Hauptsponsor, der Deutschen Bahn AG, unseren 65 Sponsoren und Förderern, sowie unseren Partner-Stiftungen und privaten Donatoren, unter ihnen unsere Mäzene 2018 Dr. Angelika und Dr. Dieter H. Vogel. Ganz besonders möchte ich mich bei den Mitgliedern unseres neuen Jubilee-Circle bedanken, die unser großes Benefizkonzert zum 30-jährigen Bestehen zum Anlass für großherzige Zuwendungen an unsere Stiftung nehmen. Und natürlich gehört mein herzlicher Dank unseren Künstlern, insbesondere auch jenen, die aus freundschaftlicher Verbundenheit am 9. März 2018 unentgeltlich in der Historischen Stadthalle Wuppertal auftreten werden.

Meine Mitarbeiter und ich, wir alle freuen uns auf eine glanzvolle Spielzeit und wünschen Ihnen, unserem verehrten Publikum, dabei so viel Freude, wie wir Sie bei der Vorbereitung bereits empfunden haben!

Newsletter Anmeldung

Neuigkeiten zum Programm, zu einzelnen Konzerten, zu Festival-CDs oder allgemeine Infos vom Klavier-Festival Ruhr erhalten Sie schnell und direkt mit unserem Newsletter.

Abonnieren Sie den Newsletter

Social Media

Verfolgen Sie die Aktivitäten, Tipps und Neuigkeiten rund um das Festival und seine Künstler auch im Social Network.
Wir freuen uns auf Sie!

Facebook Twitter YouTube

Das Programm zum Blättern

Damit Sie auch in diesem Jahr unser Gesamtprogramm online bequem durchblättern können, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link.

Gesamtprogramm

© 2018 Stiftung Klavier-Festival Ruhr  |  Alfred Herrhausen Haus  |  Brunnenstraße 8  |  45128 Essen

© 2018 Stiftung Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen

Kontakt

oneSheet Kontakt
Kontaktformular

Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen
Tel. +49 (0)201-89 66 80

Sie können uns Ihre Anfrage gerne per Kontaktformular senden.
Datenschutzerklärung   *
zukünftige Werbung:   
Ich bin damit einverstanden, dass das Klavier-Festival Ruhr Sponsoring und Service GmbH, Brunnenstraße 8, 45128 Essen, meine Daten auch verwendet, um mich künftig per E-Mail über Veranstaltungen des Klavier-Festivals Ruhr zu informieren. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z. B. per Brief an die o.g. Anschrift oder per E-Mail an info@klavierfestival.de oder telefonisch unter T. 0201/896680, ohne dass mir hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Für eine Programmbestellung benötigen wir - neben den Pflichtfeldern (*) - auch Ihren Wohnort mit Straße, Ort und Länderangabe.