0

Spielstätten

UNESCO-Welterbe Zollverein – Salzlager

Das ehemalige Salzlager der Kokerei Zollverein fasziniert durch den Kontrast zwischen schroffen Betonwänden und moderner Kunst und macht diesen Ort zu einer einzigartigen Eventlocation. Seit 2001 befindet sich hier der begehbare, spiralförmige „Palace of Projects“ der Künstler Ilya und Emilia Kabakov. Eine mit weißem Tuch bespannte Holzkonstruktion, die mit dem mächtigen Holztragwerk der Halle korrespondiert und eine inspirierende Atmosphäre schafft.
Anfahrtsbeschreibung
Adresse Spielstätte
UNESCO-Welterbe Zollverein – Salzlager
Heinrich-Imig-Straße 11
Essen
Mit ÖPNV

Hbf Essen oder aus Richtung Gelsenkirchen > SB 107 (Kulturlinie) > Haltestelle Zollverein-Süd > ca. 15 Min. Fußweg über Fritz-Schupp-Allee bis Arendahls Wiese > von dort der Beschilderung folgen

Sonderbusse: Zur „ExtraSchicht“ – Die Nacht der Industriekultur verkehren Sonderbusse.

Mit dem PKW

A40/A52 > Abfahrt (26) Essen-Frillendorf > über Frillendorfer Str. Richtung Katernberg/Stoppenberg der Beschilderung Zollverein folgen > rechts in Ernestinenstr. Richtung Stoppenberg > nach ca. 2 km rechts auf Gelsenkirchener Str. > nach ca. 1,3 km links in Fritz-Schupp-Allee > rechts auf Arendahls Wiese

A42 > Abfahrt (15) Gelsenkirchen-Heßler > Richtung Essen-Katernberg > weiter auf Schalker Str. > weiter auf Katernberger Str. > weiter auf Schonnebeckhöfe > 300 m nach Bahnunterführung an der Ampel rechts in Bullmannaue > Beschilderung Kokerei PC folgen

Parken: Unmittelbar vor Areal C (Kokerei Zollverein) auf Parkplatz C

GPS: In das Navigationssystem für die Anfahrt zu Parkplatz C bitte Arendahls Wiese eingeben.

Informationen zur Barrierefreiheit
Die Spielstätte ist barrierefrei.
An dieser Spielstätte

KONZERTE

WARTELISTE

Ihr Lieblings-Konzert ist bereits ausverkauft? Tragen Sie sich bitte in die Warteliste ein. Falls sich eine Chance auf Karten ergibt, kontaktieren wir Sie! Bitte benutzen Sie dieses Formular nur für jeweils eine Veranstaltung.