Víkingur Ólafsson

Der Pianist Víkingur Ólafsson hat mit seiner bemerkenswerten Kombination aus musikalischem Können auf höchstem Niveau und visionären Programmen einen tiefen Eindruck hinterlassen. Seine Aufnahmen für die Deutsche Grammophon – Philip Glass Piano Works (2017), Johann Sebastian Bach (2018), Debussy Rameau (2020) und Mozart & his Contemporaries (2021) – haben das Publikum und die Kritiker begeistert und zu über 260 Millionen Streams geführt. Der Daily Telegraph nannte ihn „den neuen Superstar des klassischen Klaviers“, während die New York Times ihn als „Islands Glenn Gould“ titulierte.

Heute ist Ólafsson einer der gefragtesten Künstler der Gegenwart und wurde mit zahlreichen wichtigen Preisen geehrt – unter anderem ist er „Artist of the Year 2019“ des Gramophone Magazin und erhielt zweimal den Opus Klassik. Ólafsson tritt mit den führenden Orchestern der Welt und als Artist in Residence in den wichtigsten Konzertsälen auf. Als fesselnder Redner auf und neben der Bühne verfügt Ólafsson auch über ein großes Talent für den Rundfunk und präsentierte mehrere Fernseh- und Radiosendungen. Er war drei Monate lang Artist in Residence bei BBC Radio 4. Während des Corona-Lockdowns streamte er live aus dem leeren Konzerthaus Harpa in Reykjavík und erreichte so Millionen von Zuhörern auf der ganzen Welt.

Víkingur Ólafsson hat bisher sechs Klavierkonzerte uraufgeführt, zuletzt das von Haukur Tómasson mit dem NDR Elbphilhamonie Orchester und mit dem Los Angeles Philharmonic unter Esa-Pekka Salonen.
Ólafsson gründete vor seiner Zeit bei der Deutschen Grammophon ein eigenes Plattenlabel, erdachte und präsentierte die isländische Fernsehserie über klassische Musik „Útúrdúr“ und ist Gründer und künstlerischer Leiter der preisgekrönten Reykjavík Midsummer Music.

 

Víkingur Ólafsson beim Klavier-Festival Ruhr: 2 Konzerte seit 2018

2018      Duisburg
Solorezital mit Werken von Johann Sebastian Bach (u.a. Concerto in d-Moll nach dem Oboenkonzert von Alessandro Marcello BWV), der Klaviersonate Nr. 3 von Johannes Brahms und weiteren Werken von Jean-Philippe Rameau und Louis-Claude Daquin

2020      Mülheim an der Ruhr
Solorezital mit Suiten aus Premier et Deuxième Livre des clavecin von Jean-Philippe Rameau und Werken von Claude Debussy

Konzertimpressionen

Video

Website

Vergangene Konzerterlebnisse

Dienstag, 08. Mai 2018 | 20:00 Uhr
Duisburg Landschaftspark Nord – Gebläsehalle
Montag, 28. Sep. 2020 | 20:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr Stadthalle Mülheim
Samstag, 30. April 2022 | 20:00 Uhr
Duisburg Mercatorhalle

WARTELISTE

Ihr Lieblings-Konzert ist bereits ausverkauft? Tragen Sie sich bitte in die Warteliste ein. Falls sich eine Chance auf Karten ergibt, kontaktieren wir Sie! Bitte benutzen Sie dieses Formular nur für jeweils eine Veranstaltung.