0

Alexandre Kantorow

Alexandre Kantorow ist der erste französische Pianist, der im Alter von 22 Jahren die sowohl Goldmedaille als auch den Großen Preis beim renommierten Tschaikowsky-Wettbewerb gewann.

Ob auf CD oder im Konzert, Alexandre Kantorow erntet begeisterte Kritiken. Von der Presse als „junger Zar“ des französischen Klaviers gefeiert, begann er sehr früh zu spielen. Mit 16 Jahren wurde er zu den Folles Journées de Nantes und Warschau mit der Sinfonia Varsovia eingeladen und spielt seitdem mit vielen Orchestern. Er arbeitet regelmäßig mit Valery Gergiev und dem Orchester des Mariinsky-Theaters St. Petersburg zusammen.

Er war bereits in den größten Kontersälen zu sehen: Concertgebouw Amsterdam, Konzerthaus Berlin, Philharmonie de Paris, Bozar Brüssel, aber auch bei den bedeutendsten Festivals: La Roque d’Anthéron, Piano aux Jacobins, Heidelberg Festival etc.

Sein Recital bei BIS „À la russe“ (BIS-2150) wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der Shock of the Year (Classica), Diapason découverte (Diapason), Supersonic (Pizzicato) und CD des Doppelmonats (PianoNews). Für BIS nahm er auch die Klavierkonzerte von Liszt (BIS-2100) und Saint-Saëns (BIS-2300) sowie ein Rezital mit Rhapsodien von Brahms, Bartók und Liszt (in Vorbereitung) auf.

Im Jahr 2019 erhielt er den Kritikerpreis „Musical Revelation of the Year“. Alexandre studierte bei Pierre-Alain Volondat, Igor Lazko, Franck Braley und Rena Shereshevskaya, mit der er bis heute arbeitet, und ist Gewinner der Safran Foundation und der Banque Populaire.

11
Do
Donnerstag, 11. Juni 2020 | 20:00 Uhr
Essen-Werden Haus Fuhr

WARTELISTE

Ihr Lieblings-Konzert ist bereits ausverkauft? Tragen Sie sich bitte in die Warteliste ein. Falls sich eine Chance auf Karten ergibt, kontaktieren wir Sie! Bitte benutzen Sie dieses Formular nur für jeweils eine Veranstaltung.