Federico Colli

Federico Colli

Federico Colli, der vom Daily Telegraph für “seinen wunderbar leichten Anschlag und seine lyrische Anmut” gelobt und von Gramophone als “einer der originellsten Denker seiner Generation” bezeichnet wurde, hat durch seine fesselnden, unkonventionellen Interpretationen und seine Klarheit des Klangs rasch weltweite Anerkennung gefunden.

Seine bemerkenswerte Originalität und seine phantasievolle, philosophische Herangehensweise an das Musizieren haben Federicos Darbietungen und Aufnahmen als wundervoll und vielschichtig ausgezeichnet. Federicos erste Veröffentlichung von Sonaten von Domenico Scarlatti, aufgenommen bei Chandos Records, für die er exklusiv tätig ist, wurde von Presto Classical als “Aufnahme des Jahres” ausgezeichnet. Der zweite Band von Scarlattis Sonaten wurde sowohl vom BBC Music Magazine als auch vom International Piano Magazine zur “Aufnahme des Monats” ernannt und vom BBC Music Magazine zu einem der besten klassischen Alben des Jahres 2020 gewählt.

Nach seinen frühen Erfolgen, darunter die Goldmedaille beim Internationalen Klavierwettbewerb in Leeds 2012, wählte ihn das International Piano Magazine zu einem der “30 Pianisten unter 30, die in den kommenden Jahren die Weltbühne dominieren werden”. Seitdem ist Federico mit renommierten Orchestern aufgetreten, darunter das Mariinsky Orchestra und die St. Petersburger Philharmoniker, das Philharmonia Orchestra, das Royal Philharmonic, das BBC Symphony und BBC Philharmonic, das Royal Liverpool Philharmonic, das Royal Stockholm Philharmonic, die Accademia Nazionale di Santa Cecilia, das RAI Symphony Orchestra und das Orchestre national d’Île-de-France. Außerdem hat er mit angesehenen Dirigenten wie Valery Gergiev, Vladimir Ashkenazy, Yuri Temirkanov, Juraj Valčuha, Ion Marin, Thomas Søndergård, Ed Spanjaard, Vasily Petrenko, Sir Mark Elder, Dennis Russell Davies und Sakari Oramo zusammengearbeitet.

Als einer der produktivsten und faszinierendsten Rezitalisten stellte Federico sein Können in einigen der berühmtesten Säle der Welt unter Beweis, darunter der Wiener Musikverein und das Konzerthaus, das Berliner Konzerthaus, der Münchner Herkulessaal, das Leipziger Gewandhaus, das Amsterdamer Royal Concertgebouw, die Londoner Royal Albert Hall und die Royal Festival Hall, das Prager Rudolfinum, die Pariser Philharmonie, das Auditorium Parco della Musica in Rom, die Tokyo Nikkei Hall, die Hong Kong City Hall, die Seoul Kumho Art Hall, das New Yorker Lincoln Centre und die Chicago Bennet Gordon Hall. Er ist bei Festivals wie dem Dvorak International Festival in Prag, dem Chopin and his Europe International Festival in Warschau, dem Lucerne Festival und dem Ravinia Festival in Chicago aufgetreten.

Er wurde 1988 in Brescia geboren und studierte am Mailänder Konservatorium, an der Internationalen Klavierakademie in Imola und am Salzburger Mozarteum unter der Leitung von Sergio Marengoni, Konstantin Bogino, Boris Petrushansky und Pavel Gililov.

11
Di
Dienstag, 11. Juni 2024 | 20:00 Uhr
Herten  Schloss Herten

€ 45 | 35 | 25

Nur noch 42 Karten!

WARTELISTE

Ihr Lieblings-Konzert ist bereits ausverkauft? Tragen Sie sich bitte in die Warteliste ein. Falls sich eine Chance auf Karten ergibt, kontaktieren wir Sie! Bitte benutzen Sie dieses Formular nur für jeweils eine Veranstaltung.