Education Projekte Education in Marxloh Inklusive Begegnungen ermöglichen

Inklusive Begegnungen ermöglichen

Inklusion durch Tanz und Musik

Ein wichtiges Anliegen der Education-Arbeit des Klavier-Festivals Ruhr ist es, den beteiligten Schülern neue ästhetische und soziale Erfahrungen zu ermöglichen. Seit 2010 begegnen sich alljährlich Schüler mit und ohne Behinderung, um gemeinsam zu tanzen und zu musizieren.

Im Zentrum der inklusiven Tanzprojekte steht die intensive Beschäftigung mit zentralen Werken der Musik des 20. Jahrhunderts, zum Beispiel der Tanz-Suite von Béla Bártok (2016) oder Igor Strawinskys Le Sacre du printemps in der Fassung für Klavier zu vier Händen (2017). In einer ersten Projektphase arbeiten die Schüler der Grundschule Henriettenstraße, der Buchholzer Waldschule und des Elly-Heuss-Knapp-Gymnasiums zunächst für sich. Dahinter steckt die Idee, den unterschiedlichen Bedürfnissen und Fähigkeiten der Teilnehmer Rechnung zu tragen und zugleich die Grundlagen für eine gleichberechtigte Zusammenarbeit zu schaffen. Nach mehrmonatiger Vorbereitung und ersten Begegnungstreffen werden die drei Gruppen in einer mehrtägigen Intensivphase zusammengeführt. Auf der Grundlage der bereits entwickelten Bewegungsfolgen erarbeiten sie eine gemeinsame Choreographie und proben diese mit den beteiligten Festival-Pianisten. Den Schlusspunkt bildet eine öffentliche Abschlussaufführung im Rahmen des Klavier-Festivals Ruhr.

In den Inklusionsprojekten "Musik" treten Förderschüler und Gymnasiasten in einen musikalischen Dialog. Gemeinsam mit dem renommierten englischen Musikvermittler Richard McNicol entwickeln sie auf unterschiedlichen Instrumenten Gruppenimprovisationen und eigene Musikstücke. Ein zentrales Anliegen der inklusiven Projektarbeit ist es, Hemmschwellen und Vorurteile abzubauen und in der künstlerischen Arbeit ein tieferes Verständnis füreinander zu entwickeln. 

Weitere Informationen zum Projekt in Duisburg-Marxloh

Inklusive Begegnungen ermöglichen

Die verbindende Kraft von Tanz und Musik steht im Zentrum der jährlichen Inklusionsprojekte. Schüler verschiedenen Alters, unterschiedlicher Herkunft, mit und ohne Behinderung, begegnen sich, um gemeinsam zu tanzen und zu musizieren.

Newsletter Anmeldung

Neuigkeiten zum Programm, zu einzelnen Konzerten, zu Festival-CDs oder allgemeine Infos vom Klavier-Festival Ruhr erhalten Sie schnell und direkt mit unserem Newsletter.

Abonnieren Sie den Newsletter

Social Media

Verfolgen Sie die Aktivitäten, Tipps und Neuigkeiten rund um das Festival und seine Künstler auch im Social Network.
Wir freuen uns auf Sie!

Facebook Twitter YouTube

Das Programm zum Blättern

Damit Sie auch in diesem Jahr unser Gesamtprogramm online bequem durchblättern können, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link.

Gesamtprogramm

© 2018 Stiftung Klavier-Festival Ruhr  |  Alfred Herrhausen Haus  |  Brunnenstraße 8  |  45128 Essen

© 2018 Stiftung Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen

Kontakt

oneSheet Kontakt
Kontaktformular

Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen
Tel. +49 (0)201-89 66 80

Sie können uns Ihre Anfrage gerne per Kontaktformular senden.
Datenschutzerklärung   *
zukünftige Werbung:   
Ich bin damit einverstanden, dass das Klavier-Festival Ruhr Sponsoring und Service GmbH, Brunnenstraße 8, 45128 Essen, meine Daten auch verwendet, um mich künftig per E-Mail über Veranstaltungen des Klavier-Festivals Ruhr zu informieren. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z. B. per Brief an die o.g. Anschrift oder per E-Mail an info@klavierfestival.de oder telefonisch unter T. 0201/896680, ohne dass mir hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Für eine Programmbestellung benötigen wir - neben den Pflichtfeldern (*) - auch Ihren Wohnort mit Straße, Ort und Länderangabe.