Do. 01. Juni '17

20:00 Uhr

Dortmund

Konzerthaus Dortmund

Khatia Buniatishvili

Beethoven, Schubert, Liszt

Arcadi Volodos auf dem Klavierfestival Ruhr 2020

Ludwig van Beethoven
Sonate Nr. 8 in c-Moll op. 13 „Pathétique“

Franz Schubert
Impromptus op. 90 D 899

Frédéric Chopin
Ballade Nr. 1 in g-Moll op. 23 | Ballade Nr. 4 in f-Moll op. 52 | Polonaise Nr. 6 in As-Dur op. 53 “Héroïque”

Franz Liszt
Rhapsodie espagnole

Zugaben:
Franz Liszt: Ungarische Rhapsodie Nr. 2 (bearbeitet von V. Horowitz)
Claude Debussy: Claire de Lune

Gidon Kremer hat sie frühzeitig gewarnt, freundschaftlich-fürsorglich: Sie solle nicht ihre künstlerische Glaubwürdigkeit auf dem Altar eines erfolgreichen Marketings opfern. – Dieser Ratschlag liegt nun einige Jahre zurück, und Kremer dürfte inzwischen erleichtert sein: Khatia Buniatishvili hat ihren Weg gefunden.

Die Georgierin, die unter anderem bei Oleg Maisenberg in Wien studiert hat, zählt zu den schillerndsten, aber auch musikalisch interessantesten Pianistinnen ihrer Generation, weswegen nicht wenige Stimmen in ihr eine neue Martha Argerich sehen. „Pianistinnenfuror“ ist nur eines der Lobes-Etiketten, mit denen die Musikkritik sie wertschätzt.

In jungen Jahren auf der Bühne eher scheu, zeigt Khatia Buniatishvili heute am Klavier die ganze Bandbreite ihrer Emotionen: „Maisenberg hat angeregt, dass ich stärkeren Kontakt zum Instrument bekomme und jede Stimme, jeden Klang mit dem Körper fühle.“ Doch hinter jedem Ungestüm, hinter jeder verträumten Geste wohnt bei Buniatishvili eine musikalische Überzeugung.

Klassisch-romantisch geprägt ist ihr Programm beim Klavier-Festival, wenn sie mit Beethoven und Schubert sowie Chopin und Liszt je zwei Zeitgenossen präsentiert, die einander viel Respekt und Bewunderung gezollt haben.
Konzert im Kalender eintragen

Anreise mit dem PKW

Google Maps Generator by embedgooglemap.net
Adresse Spielstätte

Konzerthaus Dortmund

Brückstr. 21

44135 Dortmund
Fahrplan der Bahn
Weitere

Informationen

Khatia Buniatishvili

1987 in Batumi, Georgien, geboren, begann Khatia Buniatishvili das Klavierspiel im Alter von drei Jahren. Drei Jahre später gab sie ihr erstes Konzert mit dem Tbilisi Chamber Orchest...

MEHR ERFAHREN

Konzerthaus

Das Konzerthaus Dortmund wurde im September 2002 eröffnet. Der Saal verfügt über 1.500 Sitzplätze und ist durch eine moderne Stahl-Glas-Architektur geprägt. Seine herausragende Akustik ermöglich...

MEHR ERFAHREN

Entdecken Sie folgende

ABONNEMENTS

Bitte vergessen Sie nicht, Ihre neuen Tickets unter www.anmeldung.NRW zu personalisieren!

WARTELISTE

Ihr Lieblings-Konzert ist bereits ausverkauft? Tragen Sie sich bitte in die Warteliste ein. Falls sich eine Chance auf Karten ergibt, kontaktieren wir Sie! Bitte benutzen Sie dieses Formular nur für jeweils eine Veranstaltung.