Do. 12. Mai '16

20:00 Uhr

Düsseldorf

Robert-Schumann-Saal im Kunstpalast

Khatia Buniatishvili | Kremerata Baltica | Martynas Stakionis

Arcadi Volodos auf dem Klavierfestival Ruhr 2020
Khatia Buniatishvili
Kremerata Baltica
Martynas Stakionis (Dirigent)
Ludwig van Beethoven
Quartett Nr. 11 in f-Moll für zwei Violinen, Viola und Violoncello op. 95 (Streichorchesterfassung von Gustav Mahler)
Olli Mustonen
Nonett Nr. 2
Gija Kancheli
Valse Boston für Klavier und Streicher
Joseph Haydn
Konzert für Klavier und Orchester in D-Dur Hob. XIII:11

Zugabe:

Claude Debussy | Streichquartett in g-Moll op. 10, 2. Satz

Ein enormes pianistisches Talent, eine starke Persönlichkeit, ein ausgeprägter eigener Stil, sowohl in ihrer musikalischen Sprache als auch in ihrem Auftreten – das und noch viel mehr zeichnet die junge Georgierin Khatia Buniatishvili aus. Sie wird zu Recht als eine der erfolgreichsten jungen Pianistinnen der Gegenwart gefeiert und bringt eine besondere Ausstrahlung und einen durchaus sympathischen Glamourfaktor in die Welt des Klaviers, ohne jemals artifiziell zu wirken.

Dem Klavier-Festival Ruhr ist Khatia Buniatishvili eng verbunden, seit sie hier 2009 als Einspringerin ihr Deutschland-Debüt gab – und ihr Publikum im Sturm eroberte. Die ECHO Klassik-Preisträgerin liebt die Bühne und sie liebt ihr Publikum, ist gleichwohl ein Mensch, der auch das Alleinsein zu schätzen weiß: „Man braucht Einsamkeit, auch schwere Momente, um kreativ zu sein“, sagt die georgische Pianistin. „Künstlerische Dinge kommen nicht einfach so, da gibt es Kämpfe auszutragen.“ Khatia Buniatishvili, die als Spezialistin für Liszt und Chopin gilt, kann mit einem Klavierkonzert von Haydn eine weitere Facette ihrer musikalischen Persönlichkeit aufscheinen lassen.

Bei ihrem Auftritt im Robert-Schumann-Saal mit den feinfühligen Musikern der Grammy-gekrönten Kremerata Baltica wird auch ein Klavierkonzert zu sensibler Kammermusik – ebenso wie Kanchelis heiter-melancholischer Valse Boston.
Konzert im Kalender eintragen

Anreise mit dem PKW

Google Maps Generator by embedgooglemap.net
Adresse Spielstätte

Robert-Schumann-Saal im Kunstpalast

Ehrenhof 4-5

40479 Düsseldorf
Fahrplan der Bahn
Weitere

Informationen

Khatia Buniatishvili

1987 in Batumi, Georgien, geboren, begann Khatia Buniatishvili das Klavierspiel im Alter von drei Jahren. Drei Jahre später gab sie ihr erstes Konzert mit dem Tbilisi Chamber Orchest...

MEHR ERFAHREN

Robert-Schumann-Saal im Kunstpalast

Der Robert-Schumann-Saal, gestaltet als klassischer Kammermusiksaal mit rund 800 Sitzplätzen, ist eingebettet in das Museum Kunstpalast und bietet eine außergewöhnliche räumliche Verbindung zwisch...

MEHR ERFAHREN

Entdecken Sie folgende

ABONNEMENTS

Bitte vergessen Sie nicht, Ihre neuen Tickets unter www.anmeldung.NRW zu personalisieren!

WARTELISTE

Ihr Lieblings-Konzert ist bereits ausverkauft? Tragen Sie sich bitte in die Warteliste ein. Falls sich eine Chance auf Karten ergibt, kontaktieren wir Sie! Bitte benutzen Sie dieses Formular nur für jeweils eine Veranstaltung.