Fr. 18. Juni '21

20:00 Uhr

STREAMING

Seong-Jin Cho

Scherzo

Arcadi Volodos auf dem Klavierfestival Ruhr 2020

Robert Schumann: Humoreske in B-Dur op. 20 
Karol Szymanowski: Scheherazade aus: Masken op. 34
Leoš Janáček: Sonata 1. X. 1905
Frédéric Chopin: Scherzo Nr. 1 in h-Moll op. 20 | Scherzo Nr. 3 in cis-Moll op. 39

„Ich übe nie übermäßig großen Druck auf die Tasten aus, denn der Klang muss immer natürlich bleiben.“ So einfach beschreibt Ausnahmepianist Seong-Jin Cho eines seiner Erfolgsrezepte. Die Natürlichkeit ist die große Kunst in seinem Spiel, und sie hat ihm bereits in jungen Jahren außergewöhnliche Erfolge eingebracht. Als Gewinner des Warschauer Chopin-Wettbewerbs 2015 debütierte er schon 2016 beim Klavier-Festival Ruhr in der Reihe „Die Besten der Besten“. Auch damals bildeten Werke von Chopin, die Préludes op. 28, die Säule seines Programms. Nun kehrt er u.a. mit Chopins vier Scherzi endlich zum Festival zurück. Wie genau Cho in die Nebenstimmen hineinhorcht, wie er kleine Abstufungen deutlich macht, das können Sie auch am 5. Juli 2021 erleben, wenn er, ebenfalls in Bochum, gemeinsam mit Matthias Goerne Lieder von Franz Schubert vorstellt.
Konzert im Kalender eintragen
Intro to go
Unser Streaming-Angebot wird gefördert von
Weitere

Informationen

Seong-Jin Cho

Mit seinem außerordentlichen Talent und seiner natürlichen Musikalität hat sich Seong-Jin Cho als einer der bedeutendsten Musiker seiner Generation und als unverkennbarer Künstler der gegenwärtig...

MEHR ERFAHREN

Konzert

Empfehlungen

Entdecken Sie folgende

ABONNEMENTS

WARTELISTE

Ihr Lieblings-Konzert ist bereits ausverkauft? Tragen Sie sich bitte in die Warteliste ein. Falls sich eine Chance auf Karten ergibt, kontaktieren wir Sie! Bitte benutzen Sie dieses Formular nur für jeweils eine Veranstaltung.