Freitag | 19. Mai 2017 | 19:30 Uhr
Düsseldorf | Robert-Schumann-Saal | Robert-Schumann-Saal

Im Vorverkauf seit 10. November 2016

Diabelli-Variationen
Igor Levit
Ludwig van Beethoven
33 Veränderungen über einen Walzer von Diabelli op.120
Frederic Rzewski
The People United Will Never Be Defeated!

Zwei Werk-Legenden aus zwei Jahrhunderten: Beethovens Diabelli-Variationen und „The People United Will Never Be Defeated!“ von dem amerikanischen Komponisten Frederic Rzewski, das zu den technisch heikelsten Stücken aller Zeiten zählt, geschrieben 1975, 1185 Takte oder rund fünfzig Minuten lang.

Igor Levit kennt den Komponisten, seit er bei ihm eine neue Klaviersonate in Auftrag gegeben hat. Rzewski selbst übrigens hält seine Variationen über das chilenische Revolutionslied „El pueblo unido“ gar nicht für so außergewöhnlich anspruchsvoll: „Das ist nun mal eine Eigenschaft von virtuoser Musik, dass sie nicht schwer ist. Sie klingt nur schwer.“ Britischer Humor eines in Brüssel lebenden Amerikaners…

Die Diabelli-Variationen hat Igor Levit erstmals in Form loser Kopien kennengelernt: „Es war kein zusammenhängender Band. Ich kannte nicht einmal die richtige Reihenfolge der Variationen. Meine Augen machten Freudentänze, als ich diese Bibliothek mit 33 Veränderungen über einen Walzer entdeckte.“ Schnell hatte Levit die originale Ordnung hergestellt und den Zyklus seither immer wieder neu studiert. Beethovens Spätwerk bildet für ihn ein „riesiges Kompendium“: „Da ist alles drin von blankem Hohn bis zu völliger transzendenter Versunkenheit.“

Wir danken unserem Sponsor-Partner