Das kulturelle Leitprojekt des Initiativkreis Ruhr.
Hauptsponsor: Duisburger Hafen.
Das Festival Aktuelles Alle News Ausgewählte News

Sieg in Tel Aviv – Konzert in Gelsenkirchen: Gewinner des Rubinstein-Wettbewerbs steht fest

Erst am 11. Mai 2017 hat der junge Pole Szymon Nehring als überragender Sieger den international renommierten Arthur Rubinstein Wettbewerb in Tel Aviv gewonnen. Nur vier Wochen später debütiert er am Sonntag, 18. Juni 2017, 20 Uhr beim Klavier-Festival Ruhr im Hans-Sachs-Haus in Gelsenkirchen. Das ursprünglich für Freitag, 16. Juni angekündigte Konzert muss zwei Tage später stattfinden, da eine bereits vor dem Wettbewerb eingegangene Konzertverpflichtung den jungen Pianisten in Belgrad hält.

In Gelsenkirchen spielt Szymon Nehring, der neben dem prestigeträchtigen ersten Preis u.a. auch die Auszeichnung für die beste Interpretation eines Chopin-Werks gewann, Teile seines Wettbewerbs-Programms:  Dem Festivalpublikum präsentiert er sich mit der 2. Sonate in b-Moll op. 35 von Frédéric Chopin sowie mit den Variationen op. 3 seines Landsmanns Karol Szymanowski. Eröffnen wird er sein Rezital mit der beliebten F-Dur-Sonate KV 280 Wolfgang Amadeus Mozarts. Den fulminanten Abschluss bilden Auszüge aus den Études-Tableaux op. 39 von Sergej Rachmaninow.

Der 21jährige Szymon Nehring, in Krakau geboren, gilt als einer der vielversprechendsten jungen Nachwuchspianisten Polens. Er begann das Klavierspiel mit fünf Jahren, studierte in Krakau und ist derzeit Student an der Musikakademie Bydgoszcz bei Stefan Wojtas. Nehring hat bereits bei mehreren Wettbewerben Preise errungen: 2015 erreichte er als einziger Pole die Finalrunde des Chopin-Wettbewerbs Warschau und wurde mit dem Publikumspreis bedacht.

Schon am Donnerstag, 15. Juni, 20 Uhr eröffnet der Sieger der Cleveland International Piano Competition 2016 die diesjährige Reihe „Die Besten der Besten“ im Hans-Sachs-Haus in Gelsenkirchen: Der 27jährige Nikita Mndoyants präsentiert Werke von Beethoven, Schumann und Prokofjew und stellt sich als Komponist mit eigenen Variationen über ein Thema von Paganini vor. Das Spiel des 27-jährigen Russen beschrieb ein Kritiker als „cool, technisch tadellos und voll tiefer Einsicht“. Nikita gab sein Debüt als Pianist im Alter von acht Jahren. Er studierte am Moskauer Konservatorium, wo er seit 2013 auch unterrichtet.

Bereits erworbene Karten für das Preisträger-Konzert 2 behalten ihre Gültigkeit, können aber auch an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, an denen sie gekauft wurden. Weitere Buchungen sind für beide Konzerte möglich über die Tickethotline 01806 - 500 80 3 (0,20 €/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobil max. 0,60 €/Anruf) oder direkt und platzgenau im Internet unter www.klavierfestival.de

Newsletter Anmeldung

Neuigkeiten zum Programm, zu einzelnen Konzerten, zu Festival-CDs oder allgemeine Infos vom Klavier-Festival Ruhr erhalten Sie schnell und direkt mit unserem Newsletter.

Abonnieren Sie den Newsletter

Social Media

Verfolgen Sie die Aktivitäten, Tipps und Neuigkeiten rund um das Festival und seine Künstler auch im Social Network.
Wir freuen uns auf Sie!

Facebook Twitter YouTube

Das Programm zum Blättern

Damit Sie auch in diesem Jahr unser Gesamtprogramm online bequem durchblättern können, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link.

Gesamtprogramm

© 2017 Stiftung Klavier-Festival Ruhr  |  Alfred Herrhausen Haus  |  Brunnenstraße 8  |  45128 Essen

© 2017 Stiftung Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen

Kontakt

oneSheet Kontakt
Kontaktformular

Klavier-Festival Ruhr
Alfred Herrhausen Haus
Brunnenstraße 8
45128 Essen
Tel. +49 (0)201-89 66 80

Sie können uns Ihre Anfrage gerne per Kontaktformular senden.
Datenschutzerklärung   *
zukünftige Werbung:   
Ich bin damit einverstanden, dass das Klavier-Festival Ruhr Sponsoring und Service GmbH, Brunnenstraße 8, 45128 Essen, meine Daten auch verwendet, um mich künftig per E-Mail über Veranstaltungen des Klavier-Festivals Ruhr zu informieren. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z. B. per Brief an die o.g. Anschrift oder per E-Mail an info@klavierfestival.de oder telefonisch unter T. 0201/896680, ohne dass mir hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

Für eine Programmbestellung benötigen wir - neben den Pflichtfeldern (*) - auch Ihren Wohnort mit Straße, Ort und Länderangabe.